Praxiswissen auf den Punkt gebracht.
logo
  • Meine Produkte
    Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen.
Menu Menu
MyIww MyIww
5653 Treffer für »«
Filtern nach Art
Filtern nach Branchen
Sortieren nach
12345

24.05.2022 · Nachricht aus Einspruch aktuell · Gewerbesteuer

Berücksichtigung eines vortragsfähigen Gewerbeverlusts bei Einbringung des Betriebs einer Kapitalgesellschaft in eine..

Das FG Münster (5.11.21, 14 K 2364/21 G,F, EFG 22, 254; Rev. BFH IV R 25/21, Einspruchsmuster ) hat aktuell entschieden, dass Gewerbeverluste, die eine GmbH vor der Einbringung ihres Betriebes im Ganzen in eine atypisch stille Gesellschaft (Mitunternehmerschaft) erzielt hatte, als Gewerbeverluste mit den auf sie entfallenden Gewinnanteilen an der Mitunternehmerschaft nachfolgender Erhebungszeiträume nach Maßgabe von § 10a GewStG verrechnet werden können. Die bei der GmbH nach dem ... > lesen

24.05.2022 · Fachbeitrag aus Aktuelles aus dem Steuer- und Wirtschaftsrecht · § 10 EStG

Sonderregelung zur Hoferbfolge: Vermögensübergabe gegen Versorgungsleistungen?

Eine die Höhe der Versorgungsleistungen konkretisierende nachträgliche vertragliche Vereinbarung zwischen den Erben oder sonstigen Begünstigten muss den Vorgaben des § 23 Abs. 3 Höfeordnung Rheinland-Pfalz (HO RhPf) entsprechen, wenn die Leistungen als Sonderausgaben abziehbar sein sollen. > lesen

24.05.2022 · Fachbeitrag aus Aktuelles aus dem Steuer- und Wirtschaftsrecht · § 21 EStG

Wirtschaftlicher Zusammenhang eines Zinsswap-Geschäfts mit Vermietungseinkünften

Bei den Einkünften aus Vermietung und Verpachtung können nach den Umständen des Einzelfalls Zahlungen auf ein der Absicherung der Zinszahlungen aus dem Immobilienfinanzierungsdarlehen dienenden Zinsswap auch dann noch in einem wirtschaftlichen Zusammenhang mit den Vermietungseinkünften stehen und daher als Werbungskosten abziehbar sein, wenn das Immobiliendarlehen bereits abgelöst wurde.  > lesen

24.05.2022 · Fachbeitrag aus Aktuelles aus dem Steuer- und Wirtschaftsrecht ·

Geschenkte Kommanditanteile stellen keinen steuerpflichtigen Arbeitslohn dar

Eine zum Zwecke der Unternehmensnachfolge innerhalb einer Familien-Unternehmensgruppe erfolgte Schenkung von Kommanditanteilen an ein für ein Unternehmen der Gruppe tätiges Familienmitglied stellt keinen steuerpflichtigen Arbeitslohn dar.  > lesen

23.05.2022 · Nachricht aus Einspruch aktuell · Einkommensteuer

Verwertung selbst geschaffener Markenrechte als gewerbliche Tätigkeit

Bekanntlich können Verluste bei den sonstigen Einkünfte (§ 22 Nr. 3 EStG) – im Unterschied zu den gewerblichen Verlusten – mit Überschüssen aus denselben sonstigen Einkünften verrechnet werden (§ 22 Nr. 3 S. 4 EStG). Das FG Münster (15.9.21, 13 K 3818/18 E, EFG 22, 106, Urteil; Rev. zugelassen, Einspruchsmuster ) hat aktuell in diesem Zusammenhang entschieden, dass die Verwertung von Markenrechten und Internetdomains eine gewerbliche – und nicht eine sonstige – Tätigkeit ...  > lesen

21.05.2022 · Nachricht aus VereinsBrief · Gesetzgebung

„Gesetz zur Ermöglichung digitaler Mitgliederversammlungen im Vereinsrecht“: Bundesrat verweist es in Ausschüsse

Der Freistaat Bayern hat einen Gesetzesentwurf eingebracht, der zum Ziel hat, digitale Mitgliederversammlungen über die pandemische Situation hinaus zu ermöglichen. Der Bundesrat hat das „Gesetz zur Ermöglichung digitaler Mitgliederversammlungen im Vereinsrecht“ am Freitag, den 20.05.2022 unter TOP 5 beraten und in die Ausschüsse verwiesen. > lesen

21.05.2022 · Nachricht aus Steuern sparen professionell · Abfindung

BFH: Keine Fünftel-Regelung bei mehreren Teilleistungen

Auch wenn eine Entschädigung für den Verlust des Arbeitsplatzes in unterschiedlichen Veranlagungszeiträumen ausgezahlt wird, kann die Fünftel-Regelung des § 34 Abs. 1 und Abs. 2 Nr. 2 EStG ausscheiden. Nämlich dann, wenn alle Teilleistungen auf die Beendigung des Arbeitsverhältnisses zurückzuführen sind. Das hat der BFH entschieden. > lesen

20.05.2022 · Nachricht aus Löhne und Gehälter professionell · Abfindung

BFH: Einheitliche Entschädigung bei mehreren Teilleistungen

Eine einheitliche, in unterschiedlichen Veranlagungszeiträumen ausgezahlte Entschädigung kann vorliegen, wenn alle Teilleistungen auf die Beendigung des Arbeitsverhältnisses zurückzuführen sind. Dies gilt nach Ansicht des BFH auch, soweit eine Teilentschädigung (sog. Startprämie) dafür geleistet wird, dass der Arbeitnehmer sein Beschäftigungs- und Qualifizierungsverhältnis bei der Transfergesellschaft vorzeitig kündigt, weil er bei einem anderen Arbeitgeber ein neues ...  > lesen

20.05.2022 · Nachricht aus Privatliquidation aktuell · GOÄ

Abrechnung eines Speicheltests

Frage: „Wie berechne ich einen Speicheltest?“  > lesen

20.05.2022 · Fachbeitrag aus Privatliquidation aktuell · In eigener Sache

Lehrgang „Abrechnung optimieren in der Zahnarztpraxis“

Im über 8-stündigen Online-Lehrgang „Abrechnung optimieren in der Zahnarztpraxis“ zeigen wir Ihnen, wie Sie ausgewählte zahnärztliche Leistungen korrekt und vollständig abrechnen – von Mehrkostenvereinbarungen über Zahnersatz und Privatleistungen bei Kassenpatienten, Materialmanagement, Implantation sowie Dokumentation bis hin zum Erzielen wirtschaftlicher Honorare. > lesen

20.05.2022 · Fortbildungspunkte aus Abrechnung aktuell · Coronapandemie

Bundesverfassungsgericht bestätigt COVID-19-Impfpflicht in Arztpraxen

Die Verfassungsbeschwerde gegen die Pflicht zum Nachweis einer Impfung gegen COVID-19, die sogenannte „einrichtungs- und unternehmensbezogene Nachweispflicht“, ist gescheitert. „Der sehr geringen Wahrscheinlichkeit von gravierenden Folgen einer Impfung steht die deutlich höhere Wahrscheinlichkeit einer Beschädigung von Leib und Leben vulnerabler Menschen gegenüber“ – so lautet im Kern die Begründung des Bundesverfassungsgerichts (BVerfG, Beschluss vom 27.04.2022, Az. 1 BvR ... > lesen

20.05.2022 · Fachbeitrag aus Privatliquidation aktuell · Praxisfall

Strahlenschutzschiene in der ambulanten Behandlung – So rechnen Sie ab!

Eine Strahlenschutzschiene dient der Vermeidung von Streustrahlenschäden in der Strahlentherapie bei Tumorpatienten. Durch eine Strahlenschutzschiene (auch Schleimhautretraktor bzw. Weichgewebsretraktor genannt) wird die Mundschleimhaut geschont und Streustrahlen, ausgelöst durch festsitzende metallische Restaurationen, werden minimiert. Lesen Sie im Folgenden, was Sie bei der Abrechnung beachten müssen.  > lesen

20.05.2022 · Fachbeitrag aus Privatliquidation aktuell · Refresher

FAQ – Chirurgische Leistungen

Für Leistungen, die nicht zum Tagesgeschäft einer Zahnarztpraxis gehören, können die entsprechenden Gebührenziffern nicht immer ohne Weiteres „aus dem Ärmel“ geschüttelt werden. Insbesondere die Frage nach der „Selbstständigkeit einer Leistung“ bringt viele Praxismitarbeiter dazu, auf die Dokumentation beziehungsweise die Abrechnung von tatsächlich erbrachten Leistungen zu verzichten. Der nachstehende Beitrag soll in genau diesen Fällen im Praxisalltag unterstützen.  > lesen

20.05.2022 · Nachricht aus Mietrecht kompakt · Kündigung

Überblick: kündigungsrelevanter Mietrückstand bei fristloser Kündigung

In Ausgabe 5/22 haben wir über die aktuelle BGH-Entscheidung zu kündigungsrelevanten Mietrückständen bei einer fristlosen Kündigung berichtet. Die folgende Grafik fasst zu der Auslegung des BGH noch einmal das Wichtigste zusammen.  > lesen

20.05.2022 · Nachricht aus Mietrecht kompakt · Wohnungseigentum

Einladung zur Versammlung durch faktischen Verwalter rechtswidrig

Erfolgt die Einladung zu einer Eigentümerversammlung durch einen Dritten, den der Verwalter umfassend mit sämtlichen Verwaltungsaufgaben betraut hat und der faktisch die Verwaltung führt, liegt eine systematische Missachtung der Regeln des WEG-Rechts vor. Die gefassten Beschlüsse sind dann, ohne dass es auf eine Kausalitätsprüfung ankommt, wegen schweren Verstoßes gegen den Kernbereich der Verwaltung für ungültig zu erklären (LG Frankfurt/M. 13.12.21, 2-13 S 75/20, n. rkr., Abruf-Nr. ...  > lesen

12345