logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
52276 Treffer für »«
Filtern nach Art
Filtern nach Branchen
Sortieren nach
12345

24.05.2019 · Fachbeitrag aus Einspruch aktuell · Außergewöhnliche Belastungen

Aufwendungen für glutenfreie Diätverpflegung als außergewöhnliche Belastung

Nach § 33 Abs. 2 S. 3 EStG können Aufwendungen, die durch Diätverpflegung entstehen, nicht als außergewöhnliche Belastung berücksichtigt werden. Nach Auffassung des FG Köln soll dies nach dem eindeutigen Wortlaut und der Entstehungsgeschichte der Ausschlussnorm unabhängig davon gelten, ob die entsprechenden Diätmittel aufgrund einer ärztlichen Verordnung eingenommen werden und ob sie lediglich zur Unterstützung einer medikamentösen Behandlung in ernährungstherapeutischer Hinsicht ... > lesen

24.05.2019 · Fachbeitrag aus Abrechnung aktuell · Praxisfall

Interimsversorgungen: Nylon-/Polyamidprothese im OK und Kunststoffprothese im UK

Es gibt verschiedene Typen von Interimsversorgungen. Das hat auch Auswirkungen auf die Abrechnung. Welche, das wird im folgenden Praxisfall dargestellt. Dabei wird neben der Regelversorgung auch auf alternative Methoden von Interimsversorgungen und deren Abrechnung eingegangen. Konkret erhält eine GKV-Patientin im Oberkiefer eine Nylon-/Polyamidprothese und im Unterkiefer eine Interimsprothese aus Kunststoff.  > lesen

24.05.2019 · Fachbeitrag aus Abrechnung aktuell · Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG)

Degressionsregelung ist wohl noch bis zum 10.05.2019 anwendbar

Das am 11.05.2019 in Kraft getretene Terminservice- und Versorgungsgesetz (TSVG) enthält auch die Regelung, dass die Punktwertdegression für vertragszahnärztliche Leistungen abgeschafft wird. Zum Zeitpunkt der Umsetzung enthält das TSVG aber keine Übergangsregelung – und es gab lange keine Verlautbarungen. Nun hat die Kassenzahnärztliche Bundesvereinigung (KZBV) in einem Rundschreiben dazu Stellung bezogen: Demnach ist wohl taggenau zum 10.05.2019 abzugrenzen, d. h. die anteilige ... > lesen

24.05.2019 · Fachbeitrag aus Abrechnung aktuell · Laborabrechnung

CEREC-Leistungen mit digitaler Abformung im Eigenlabor: So können Sie abrechnen

Beim CEREC-Verfahren handelt es sich um ein computergestütztes Verfahren, bei dem auf eine konventionelle Abformung des präparierten Zahns verzichtet werden kann. Über die Abrechnung der CEREC-Leistungen wurden Sie bereits in AAZ 05/2019, Seite 4 ff., informiert. In diesem Folgebeitrag liegt der Fokus auf der Abrechnung der Eigenlaborleistungen, die beim CEREC-Verfahren mit digitaler Abformung – entsprechend Nr. 0065 GOZ – anfallen.  > lesen

24.05.2019 · Fachbeitrag aus Abrechnung aktuell · Sachlich-rechnerische Berichtigungen

Zahnersatz: Beanstandungen der Krankenkassen verhindern (Teil 3) – so geht‘s

Beim Zahnersatz machen gesetzliche Krankenkassen gern und rege Gebrauch davon, über sachlich-rechnerische Berichtigungsanträge zu viel gezahltes Honorar – hier also Festzuschüsse – vom Zahnarzt zurückzufordern. Um das zu verhindern, gilt es, den Kassen möglichst gar keine Gründe für Beanstandungen zu geben. Über einige häufige Beanstandungsgründe hat AAZ in den Ausgaben 04 und 05/2019 berichtet. In diesem letzten Teil der Serie zeigt AAZ weitere Gründe auf, aus denen ...  > lesen

24.05.2019 · Fachbeitrag aus Abrechnung aktuell · Privatliquidation

Ist die Trepanation eines Zahns in derselben Sitzung neben der Vitalexstirpation berechnungsfähig?

Frage: „ Ist die Nr. 2390 GOZ am selben Zahn in derselben Sitzung neben der Nr. 2360 GOZ berechenbar?“  > lesen

24.05.2019 · Fachbeitrag aus Abrechnung aktuell · Mehrkosten

Stiftaufbau mit Glasfaserstift und zwei Aufbaufüllungen:
Kürzte die KZV zu Recht?

Frage: „ Wir haben bei einem Patienten einen Zahn endodontisch behandelt. Er bekam einen Stiftaufbau mit Glasfaserstift und dazu zwei Aufbaufüllungen (occ/mes. und dist/ling.). Bislang haben wir in solchen Fällen immer zwei Aufbaufüllungen angesetzt. Jetzt aber haben wir von der KZV einen Regress über solche Füllungen erhalten. Eine Aufbaufüllung würde im Zusammenhang mit dem Stift nur einmal möglich sein. Was gilt?“  > lesen

24.05.2019 · Fachbeitrag aus Praxis Freiberufler-Beratung · Investitionsabzugsbetrag

Rückgängigmachung eines Investitionsabzugsbetrags wegen unterbliebener Hinzurechnung

Ein Investitionsabzugsbetrag kann bei Anschaffung/Herstellung des begünstigten Wirtschaftsgutes und unterbliebener Hinzurechnung rückgängig gemacht werden (FG Rheinland-Pfalz 26.2.19, 3 K 1658/18, Rev. zugelassen). > lesen

24.05.2019 · Fachbeitrag aus Kanzleiführung professionell · Wiedereinsetzung

Vertretung des Rechtsbeistands im Krankheitsfall

Ein Rechtsbeistand muss allgemeine Vorkehrungen dafür treffen, dass das zur Wahrung von Fristen Erforderliche auch dann unternommen wird, wenn er unvorhergesehen ausfällt. Ist der Rechtsbeistand ohne eigenes Personal tätig, muss er ihm zumutbare Vorkehrungen für einen Verhinderungsfall, z. B. durch Absprache mit einem vertretungsbereiten Kollegen treffen. Durch konkrete Maßnahmen im Einzelfall muss er sich allerdings nur dann vorbereiten, wenn er einen solchen konkreten Ausfall vorhersehen ...  > lesen

24.05.2019 · Nachricht aus Steuern sparen professionell · IWW-Webinare

Aktuelle IWW-Webinare aus dem Bereich Steuern

Das IWW Institut bietet Ihnen die Möglichkeit, sich in Webinaren bequem am PC fortzubilden. Folgende Webinare sind für Sie interessant: > lesen

24.05.2019 · Fachbeitrag aus Wirtschaftsdienst Versicherungsvertreter · Personalmanagement

Höhere Pfändungsfreigrenzen für Arbeitseinkommen ab Juli 2019

Turnusgemäß – alle zwei Jahre – werden zum 01.07.2019 die Pfändungsfreigrenzen angepasst. Damit erhöhen sich die auszahlbaren Beträge an Mitarbeiter, deren Gehalt gepfändet wurde > lesen

24.05.2019 · Fachbeitrag aus Auto Steuern Recht · Umsatzsteuer/NATO-Truppenstatut

Die Steuerbefreiung nach dem Zusatzabkommen zum NATO-Truppenstatut im Überblick

Die Steuerbefreiung beim Verkauf von Fahrzeugen an NATO-Truppen oder deren Angehörige folgt eigenen Regeln nach Art. 67 Abs. 3 Zusatzabkommmen zum NATO-Truppennstatut (NATO-ZAbk). Der folgende Beitrag verschafft Ihnen einen Überblick über die Regelungen und deren Hintergründe. Autohäuser, die „NATO-Geschäfte“ tätigen, sollten den elf Punkte umfassenden Beitrag unbedingt lesen. > lesen

24.05.2019 · Fachbeitrag aus Auto Steuern Recht · Geldwäscheprävention

Neuer Fragebogen der Aufsichtsbehörden zur Geldwäscheprävention in Kfz-Betrieben – Teil II

Wenn die jeweils zuständige Aufsichtsbehörde für Geldwäscheprävention Kfz-Händler kontrolliert, versendet sie in der Regel einen Fragebogen, den der Händler ausfüllen und innerhalb einer bestimmten Frist (meist 14 Tage) zurücksenden muss. Da der Fragebogen eine ganze Reihe von Fallstricken enthält, sollten Sie wissen, was ggf. auf Sie zukommt. ASR stellt Ihnen den Fragebogen in zwei Beiträgen vor und liefert Ihnen dazu Ausfüllhinweise. Lesen Sie nachfolgend Teil II.  > lesen

24.05.2019 · Nachricht aus Auto Steuern Recht · Wettbewerbsrecht

Gesetzgeber will Missbrauch von Abmahnungen eindämmen

Das Bundesministerium der Justiz hat den Entwurf eines „Gesetzes zur Stärkung des fairen Wettbewerbs“ vorgelegt. Damit sollen missbräuchliche Abmahnungen – nicht zuletzt im Kfz-Gewerbe – eingedämmt werden. Die Eckpunkte des Entwurfs sind: > lesen

24.05.2019 · Fachbeitrag aus Auto Steuern Recht · Handel über die Grenzen

Praxisfall 27: Verkauf eines NW in Deutschland an NATO-Truppen oder deren Angehörige

Erfahren Sie anhand eines Praxisfalls, welche Belege Sie benötigen und was Sie buchen und prüfen müssen, um ein Neufahrzeug umsatzsteuerfrei an eine in Deutschland stationierte NATO-Truppe oder einen Truppenangehörigen zu liefern. Checklisten helfen Ihnen dabei, dies sofort in Ihrem Autohaus umzusetzen. Erfahren Sie zudem, wie Ihre Rechnung aussehen und an wen sie gerichtet sein muss, wie Sie den Umsatz richtig buchen und wie Sie das Geschäft der Finanzverwaltung richtig melden.  > lesen

12345