Praxiswissen auf den Punkt gebracht.
logo
  • Meine Produkte
    Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen.
Menu Menu
MyIww MyIww
28940 Treffer für »«
Filtern nach Art
Filtern nach Branchen
Sortieren nach
12345

09.02.2023 · Nachricht aus Kanzleiführung professionell · Compliance - Geldwäschegesetz

Zum 1.4.23 läuft die Übergangsregelung zu Unstimmigkeitsmeldungen zum Transparenzregister aus

Die Übergangsregelung nach § 59 Abs. 10 GwG zur Abgabe von Unstimmigkeitsmeldungen läuft zum 1.4.23 aus. Steuerberater müssen nun nach § 23a Abs. 1 GwG alle Unstimmigkeiten melden, die sie beim Abgleich der Eintragungen im Transparenzregister zum wirtschaftlich Berechtigten mit den ihnen zur Verfügung stehenden Angaben und Erkenntnissen feststellen. Die Meldungen sind online unter www.transparenzregister.de zu erstatten. > lesen

09.02.2023 · Nachricht aus Praxis Freiberufler-Beratung · Sonstige Einkünfte

Höhe des Besteuerungsanteils einer Rente aus dem Versorgungswerk der Wirtschaftsprüfer und der Buchprüfer

Eine aus einem berufständischen Versorgungswerk bezogene Rente ist in Bezug auf die bereits in einem früheren Jahr begonnene gesetzliche Rente keine „Folgerente“ i. S. d. § 22 Nr. 1 S.3 Buchst. a Doppelbuchst. aa S. 8 EStG. Der Sinn und Zweck dieser Vorschrift besteht nicht darin, einen Anreiz dafür zu schaffen, über das gesetzliche Renteneintrittsalter hinaus tätig zu sein. (FG Hamburg 12.5.22, 5 K 46/21, rkr.). > lesen

09.02.2023 · Nachricht aus Apotheke heute · Recht kurz

Kündigungsverbot nach dem Mutterschutzgesetz (MuSchG)

Thema Mutterschutz: Wann beginnt eigentlich das Kündigungsverbot nach dem MuSchG? > lesen

08.02.2023 · Fachbeitrag aus Versicherungsvermittlung professionell · Bilanz

Mitarbeiter-Boni: Wann darf Ihr Vermittler-
betrieb eine Rückstellung bilden?

Die Bildung einer Verbindlichkeitsrückstellung setzt u. a. voraus, dass es wahrscheinlich ist, dass die Verbindlichkeit entsteht. Wahrscheinlichkeit liegt vor, wenn mehr Gründe für das Entstehen der Verbindlichkeit sprechen als dagegen („51 Prozent“). Diese Voraussetzung erfüllt ein Unternehmen, das seit vielen Jahren bei positivem Jahresüberschuss Mitarbeiter-Boni auszahlt. Es kann für die Mitarbeiter-Boni eine Rückstellung bilden. Dies hat das FG Münster entschieden. Das Urteil ...  > lesen

08.02.2023 · Fachbeitrag aus Versicherungsvermittlung professionell · Betriebsausgaben

Die Home-Office-Pauschale für Inhaber von Vermittlerbüros: So sparen Sie ab 2023 Steuern

Als Inhaber verbringen Sie die meiste Zeit in Ihrem Vermittlerbetrieb (außerhalb Ihrer Wohnung). Deshalb können Sie in den meisten Fällen ab 2023 auch kein häusliches Arbeitszimmer mehr geltend machen. Wenigstens gibt es noch die Home-Office-Pauschale. Und die ist ab dem Jahr 2023 noch einmal lukrativer geworden. VVP erläutert Ihnen die Neuerungen anhand diverser praktischer Anwendungsbeispiele.  > lesen

08.02.2023 · Fachbeitrag aus Planungsbüro professionell · Bilanz

Mitarbeiter-Boni: Wann dürfen Sie eine Rückstellung bilden?

Die Bildung einer Verbindlichkeitsrückstellung setzt u. a. voraus, dass es wahrscheinlich ist, dass die Verbindlichkeit entsteht. Wahrscheinlichkeit liegt vor, wenn mehr Gründe für das Entstehen der Verbindlichkeit sprechen als dagegen („51 Prozent“). Diese Voraussetzung erfüllt ein Archiektur- oder Ingenieurbüro, das seit vielen Jahren bei positivem Jahresüberschuss Mitarbeiter-Boni auszahlt. Es kann für die Mitarbeiter-Boni eine Rückstellung bilden, entschied das Finanzgericht ...  > lesen

08.02.2023 · Nachricht aus Mandat im Blickpunkt · Grunderwerbsteuer

Hamburg und Sachsen haben die Grunderwerbsteuer erhöht

In zwei Bundesländern wird der Immobilienerwerb teurer. Denn Hamburg (von 4,5 % auf 5,5 %) und Sachsen (von 3,5 % auf 5,5 %) haben die Grunderwerbsteuer zum 1.1.23 erhöht . > lesen

08.02.2023 · Nachricht aus Verkehrsrecht aktuell · Aktuelle Gesetzgebung

Mehr Handlungsspielräume für Kommunen bei Tempolimits?

Kommunen sollten aus Sicht des Petitionsausschusses mehr Handlungsspielräume bei der Festsetzung der lokalen Regelgeschwindigkeit erhalten. > lesen

08.02.2023 · Nachricht aus Kanzleiführung professionell · Elektronischer Rechtsverkehr

Technische Nutzungsprobleme mit dem besonderen elektronischen Postfach sofort glaubhaft machen

Wird geltend gemacht, dass eine Klage (vorübergehend) nicht in der vorgeschriebenen elektronischen Form eingereicht werden kann, muss die technische Unmöglichkeit dem Gericht gegenüber unverzüglich glaubhaft gemacht werden (FG Münster 7.12.22, 9 K 1957/22 E,G). > lesen

08.02.2023 · Nachricht aus Verkehrsrecht aktuell · Tierhalterhaftung

Pferd bringt Radfahrerin zu Fall – wer zahlt?

Muss eine Pferdehalterin einer Radfahrerin ein Schmerzensgeld zahlen, wenn diese von dem Tier vom Rad geschubst wird und sich dabei verletzt? Diese Frage hatte das LG Koblenz zu entscheiden. > lesen

08.02.2023 · Fachbeitrag aus Versicherungsvermittlung professionell · Geschäftsbriefe

Geschäftsbriefe und Rechnungen: Pflichtangaben kennen und in der Praxis richtig umsetzen

Für die Gestaltung Ihrer Geschäftsbriefe gelten je nach Gesellschaftsform Ihres Vermittlerbetriebs bestimmte gesetzliche Formvorschriften. Der folgende Beitrag erläutert Ihnen, was Sie beachten sollten, um nicht der Gefahr einer Abmahnung ausgesetzt zu sein.  > lesen

08.02.2023 · Musterverträge und -schreiben aus VVP Versicherungsvermittlung professionell · Downloads · Büroführung

Rechnungen: Pflichtangaben für Rechnungen von Vermittlerbetrieben

Nachfolgend finden Sie die Pflichtangaben für Rechnungen von Versicherungsvermittlern im Überblick.  > lesen

08.02.2023 · Nachricht aus Arbeitsrecht aktiv · Kündigungsrecht

Wer während der Krankschreibung lange Parties feiert, kann fristlos gekündigt werden

Meldet sich eine Arbeitnehmerin bei ihrem Arbeitgeber für 2 Tage krank und nimmt an einer „Wild Night Ibiza Party“ teil, ist von einer vorgetäuschten Arbeitsunfähigkeit auszugehen. Eine fristlose Kündigung kann dann laut ArbG Siegburg gerechtfertigt sein. > lesen

08.02.2023 · Fachbeitrag aus Steuern sparen professionell · Bilanz

Mitarbeiter-Boni: Wann darf Ihr Unternehmen eine Rückstellung bilden?

Die Bildung einer Verbindlichkeitsrückstellung setzt u. a. voraus, dass es wahrscheinlich ist, dass die Verbindlichkeit entsteht. Wahrscheinlichkeit liegt vor, wenn mehr Gründe für das Entstehen der Verbindlichkeit sprechen als dagegen („51 Prozent“). Diese Voraussetzung erfüllt ein Unternehmen, das seit vielen Jahren bei positivem Jahresüberschuss Mitarbeiter-Boni auszahlt. Es kann für die Mitarbeiter-Boni eine Rückstellung bilden, entschied das FG Münster.  > lesen

08.02.2023 · Fachbeitrag aus StiftungsBrief · Kooperationen

LSG Hessen bestätigt DOSB-Mustervertrag

Viele Stiftungen fördern oder begleiten gemeinnützige Vereine und sind so oft auch Ratgeber für deren Organisationsentwicklung. Für diese Stiftungen ist eine Entscheidung des LAG Hessen bedeutsam. Es hat klargestellt, dass der Mustervertrag „Freier-Mitarbeiter-Vertrag als Übungsleiter/Sport“, den der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) zusammen mit den Spitzenorganisationen der Sozialversicherung entwickelt hat, zu einer selbstständigen Tätigkeit bei nebenberuflichen Übungsleitern ...  > lesen

12345