logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
50014 Treffer für »«
Filtern nach Art
Filtern nach Branchen
Sortieren nach
12345

14.07.2020 · Fachbeitrag aus Aktuelles aus dem Steuer- und Wirtschaftsrecht · § 18 UStG

Abgabe von Umsatzsteuer-Voranmeldungen für neu entstandene Organschaften

Das LfSt Niedersachsen positioniert sich zu den Erklärungspflichten bei neu entstandenen Organschaften. > lesen

14.07.2020 · Fachbeitrag aus Aktuelles aus dem Steuer- und Wirtschaftsrecht · § 15 EStG

Mitunternehmerstellung der Erben eines Kommanditisten nach Eröffnung des
Nachlassinsolvenzverfahrens

Durch die Eröffnung eines Insolvenzverfahrens über das Vermögen eines Gesellschafters wird die Mitunternehmerschaft nicht beendet. Einkommensteuerrechtlich bleiben die bisherigen Mitunternehmer Steuersubjekte. So hat das FG Brandenburg entschieden. > lesen

14.07.2020 · Fachbeitrag aus Aktuelles aus dem Steuer- und Wirtschaftsrecht · § 10 EStG

Sonderausführungen bei
Versorgungsverträgen

Werden in einem Versorgungsvertrag Erhöhungen der Barleistungen vereinbart und werden diese nicht zeitnah umgesetzt, scheidet ein Sonderausgabenabzug aus. So lautet das Urteil des FG Niedersachsen. > lesen

14.07.2020 · Fachbeitrag aus Aktuelles aus dem Steuer- und Wirtschaftsrecht · Einkommensteuer

Investitionszulage und nicht abziehbarer Betriebsausgaben bei der Berechnung nicht abziehbarer Schuldzinsen

Für Zwecke der Berechnung nicht abziehbarer Schuldzinsen nach § 4 Abs. 4a EStG ist der bilanzielle Gewinn nicht um eine steuerfreie Investitionszulage zu kürzen, da sich diese positiv auf die Kapitalentwicklung des Unternehmens auswirkt. Nicht abziehbare Betriebsausgaben sind demgegenüber dem Gewinn für Zwecke der Berechnung der nicht abziehbaren Schuldzinsen nicht hinzuzurechnen. > lesen

14.07.2020 · Nachricht aus Einspruch aktuell · Einkommensteuer

Ambulante Pflege in Dritthaushalt keine haushaltsnahe Dienstleistung

Das FG Berlin-Brandenburg (11.12.19, 3 K 3210/19; Rev. BFH VI R 2/20, Einspruchsmuster ) hat entschieden, dass für die ambulante Pflege von Angehörigen in deren eigenem Haushalt die Steuerermäßigung gemäß § 35a Abs. 2 S. 2 EStG nicht in Anspruch genommen werden kann. Begünstigt ist danach nur die ambulante Pflege im Haushalt des Steuerpflichtigen selbst, sei es seiner eigenen oder derjenigen seiner Angehörigen in seinem Haushalt. > lesen

13.07.2020 · Nachricht aus Praxis Unternehmensnachfolge · Die 20 wichtigsten Rechtsirrtümer aus dem Erbrecht

Rechtsirrtum der Woche: „Meine Kinder sind vom Pflichtteil ausgeschlossen, wenn sie gegen mich Straftaten begangen haben“

An dieser Stelle informieren wir Sie einmal in der Woche über die größten Rechtsirrtümer rund um das Thema „Erben und Vererben“. Wir befassen uns hier insbesondere mit Irrtümern über Testamente, das Pflichtteilsrecht, Vor- und Nacherbschaft, Testamentsvollstreckung und vielem mehr. > lesen

13.07.2020 · Fachbeitrag aus Praxis Unternehmensnachfolge · Erbschaft- und Schenkungsteuer

Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die
Unternehmensnachfolge

Die Corona-Pandemie hält die Welt noch immer in Atem. Auch wenn die Maßnahmen im Kampf gegen das neuartige Virus mittlerweile gelockert wurden, werden die Folgen noch Jahre spürbar sein. Bei vielen Unternehmen sind die Gewinne eingebrochen, Mitarbeiter wurden in die Kurzarbeit geschickt oder betriebsbedingt gekündigt. All diese Aspekte haben enorme Auswirkungen auf die Nachfolgeplanung. Dieser Beitrag zeigt die Folgen der Pandemie für bereits erfolgte Unternehmensnachfolgen auf, geht aber ...  > lesen

13.07.2020 · Fachbeitrag aus Dent-on-Relaunch · Abrechnung bei Kassenpatienten

Privatleistungen trotz Zuzahlungsverbot bei
Wurzelspitzenresektionen und Aufbissbehelfen

Im folgenden Beitrag werden Leistungen aus dem Bereich der chirurgischen Behandlung und der Versorgung mit Aufbissbehelfen erläutert, die neben Kassenleistungen gesondert vereinbart und auf Grundlage der GOZ berechnet werden können.  > lesen

13.07.2020 · Fachbeitrag aus Dent-on-Relaunch · Abrechnung bei Kassenpatienten

Privatleistungen trotz Zuzahlungsverbot bei
PAR-Behandlungen

Im Bereich der PAR-Abrechnung besteht ebenfalls das Zuzahlungsverbot. Eine Mehrkostenvereinbarung scheidet somit aus. In der Broschüre „Schnittstellen zwischen BEMA und GOZ“ der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung (KZBV) sind wiederum diverse Leistungen genannt, die unter bestimmten Umständen neben den Vertragsleistungen infrage kommen und als zusätzliche selbstständige Leistung berechnet werden können. Welche, das wird nachfolgend erörtert.  > lesen

13.07.2020 · Fachbeitrag aus Dent-on-Relaunch · Abrechnung bei Kassenpatienten

Privatleistungen trotz Zuzahlungsverbot bei konservierend-chirurgischer Behandlung

Wann sind beim GKV-Patienten private Zusatzleistungen im Bereich konservierend-chirurgischer Leistungen zulässig? Nachfolgend wird erläutert, welche Leistungen aus diesem Bereich neben dem BEMA gesondert vereinbart und auf Grundlage der GOZ berechnet werden können. Sie erfahren zudem, welche Grenzen zu beachten sind.  > lesen

13.07.2020 · Fachbeitrag aus Dent-on-Relaunch · Abrechnung bei Kassenpatienten

Privatleistungen trotz Zuzahlungsverbot bei allgemeinzahnärztlichen Leistungen/Prophylaxe

Wo liegt die Grenze zwischen Leistungsanspruch des GKV-Patienten und darüber hinausgehenden Therapiealternativen? Und wann sind hier private Zusatzleistungen möglich? Was dazu bei allgemeinzahnärztlichen und prophylaktischen Leistungen wissenswert ist, erfahren Sie nachfolgend. > lesen

13.07.2020 · Nachricht aus RVG professionell · Terminsgebühr

Volle Terminsgebühr bei teilweiser Klagerücknahme im Termin

In der Praxis wird oft irrig angenommen, dass bei einer teilweisen Klagerücknahme im Termin zur mündlichen Verhandlung die 1,2-Terminsgebühr nicht aus dem ursprünglichen Streitwert entsteht, sondern aus dem dann noch rechtshängigen Wert zu berechnen ist. Das OLG Frankfurt hat dies jetzt vermeint (5.2.20, 18 W 132/19, Abruf-Nr. 216274 216274 ). > lesen

13.07.2020 · Nachricht aus RVG professionell · Gebühren in OWiG-Verfahren

Was verdient der Verteidiger im selbstständigen Einziehungsverfahren?

Das LG Stuttgart hat erneut zur Frage Stellung genommen, welche Gebühren der Verteidiger eines Einziehungsbeteiligten für seine Tätigkeit im selbstständigen Einziehungsverfahren nach § 29a Abs. 5 OWiG geltend machen kann (17.2.20, 20 Qs 15/19, Abruf-Nr. 216275 216275 ).  > lesen

13.07.2020 · Nachricht aus Anwalt und Kanzlei · Zukunft des Anwaltsberufs

Rechtsbranche-Studie: Future Ready Lawyer 2020

Studien zur Zukunft der Anwaltschaft sind beliebt. Regelmäßig zeichnen Prognosen und Szenarien neue Bilder, welche Herausforderungen auf die Robenträger in Deutschland zukommen könnten. Die Corona-Pandemie hat ihren Teil dazu beigetragen und Kanzleien vor neue Probleme gestellt. Eine aktuelle Studie greift auch diesen Punkt auf. > lesen

13.07.2020 · Textbausteine aus UE Unfallregulierung effektiv · Downloads · Weitere Themen

RA032: Stellungnahme zum rechtlichen Hinweis des LG Darmstadt zur fiktiven Abrechnung – Schriftsatz

Mit dem Textbaustein legen Sie dar, warum eine Stellungnahme zum rechtlichen Hinweis des LG Darmstadt zur fiktiven Abrechnung aufgrund der klaren Rechtslage Zeitverschwendung wäre.  > lesen

12345