Praxiswissen auf den Punkt gebracht.
logo
  • Meine Produkte
    Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen.
Menu Menu
MyIww MyIww
  • Zertifikat - Gewinner der Unternehmenssteuerreform

    Die mit Beginn des kommenden Jahres in Kraft tretende Reform der Unternehmensbesteuerung soll der heimischen Wirtschaft einen Schub versetzen. Dieses Vorhaben setzt HSBC Trinkaus & Burkhardt in ein neues Unternehmenssteuerreform-Zertifikat um (WKN TB0PAQ). Das endlos laufende Papier setzt auf Aktien von Firmen, die aus Sicht der Bank besonders vom sinkenden Körperschaftsteuertarif profitieren. Als vermeintliche Reform-Gewinner wurden 13 Aktien herausgesucht, die gleich stark gewichtet sind. Dabei handelt es sich nicht um die bekannten Großkonzerne, sondern um kleinere Unternehmen aus dem Bereich von MDAX und SDAX. Diese haben einen deutlich höheren Anteil inländischer Wertschöpfung, sodass hier die Steuersatzsenkung effektiver wirkt als bei DAX-Gesellschaften. Die Unternehmen dürfen darüber hinaus keinen hohen Verschuldungsgrad aufweisen, denn dann sind sie durch die Neuregelungen bei der Gewerbesteuer zu stark belastet. Einen Zusatzeffekt erhofft sich die Bank dadurch, dass bei den von der Steuerreform begünstigten Aktien eine höhere Dividende möglich ist. Die fließen in den Kurswert mit ein. In den Kreis der Reform-Gewinner aufgenommen wurden z.B. MLP, Fraport, Douglas, Gerry Weber, Fielmann, IKB und MVV Energie. Für die Auswahl verlangt HSBC Trinkaus & Burkhardt eine jährliche Managementgebühr von 1,44 v.H. 

    Quelle: Ausgabe 05 / 2007 | Seite 362 | ID 113295