Praxiswissen auf den Punkt gebracht.
logo
  • Meine Produkte
    Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen.
Menu Menu
MyIww MyIww
  • Zertifikat - Dividenden aus Osteuropa

    Durch den EU-Beitritt von Rumänien und Bulgarien hat sich der osteuropäische Raum in der Gemeinschaft erneut erweitert. Generell liegen hier die Wachstumsraten deutlich über den 3 v.H. in den westlichen Ländern. Das Baltikum vermeldet über 10 v.H. und bei den neuen beiden Staaten sind es rund 7 v.H. Diese Ergebnisse zeigen sich auch in den Aktienkursen, die seit dem Beitritt des jeweiligen Landes um über 100 v.H. angestiegen sind. Um vor möglichen Kursrückschlägen besser geschützt zu sein, setzt ABN Amro auf osteuropäische Aktien mit hohen Dividenden, was die Titel weniger schwankungsanfällig macht. Das Selected Dividends Osteuropa Open End Zertifikat (WKN AA0FHL) bildet den Dow Jones STOXX EU Enlarged Select Dividend 15 Index ab. Die Dividendenrendite des Index beträgt aktuell knapp 5 v.H. und das Kurs-Gewinn-Verhältnis ist mit 13,9 relativ niedrig. Im vergangenen Jahr stieg der Index um 74 v.H. Das Zertifikat läuft Open End. Die Bank verlangt eine Jahresgebühr von 0,75 v.H. Um langfristig an der positiven Wirtschafts- und Aktienkursentwicklung der östlichen Staaten wie etwa Polen, Slowenien, Tschechien, Slowakei, Ungarn, Zypern oder den baltischen Ländern zu profitieren, bietet sich das Zertifikat als Depotbeimischung an. 

    Quelle: Ausgabe 05 / 2007 | Seite 363 | ID 113293