logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen

Sozialversicherung – Auf Antrag freiwillig weiter gegen Arbeitslosigkeit versichern

Ab dem 1.2.2006 können folgende Personen einen Antrag auf freiwillige Weiterversicherung in der Arbeitslosenversicherung stellen: 

 

  • Pflegepersonen, die Angehörige der Pflegestufen I bis III im zeitlichen Umfang von wenigstens 14 Stunden wöchentlich pflegen,
  • Selbstständige, deren Tätigkeit mindestens 15 Stunden wöchentlich umfasst und
  • Arbeitnehmer, die eine Beschäftigung im Ausland außerhalb der EU oder der assoziierten Staaten ausüben.

 

Folgende Voraussetzungen müssen dabei erfüllt sein:  

 

  • Der Antragsteller muss innerhalb der letzten 24 Monate vor Aufnahme der Tätigkeit mindestens zwölf Monate in der Arbeitslosenversicherung versicherungspflichtig gewesen sein oder eine so genannte Entgeltersatzleistung, z.B. Arbeitslosengeld, bezogen haben. Auch Kindererziehungszeiten sind zu berücksichtigen. Keine Rolle spielt, ob es sich um ein durchgehend versicherungspflichtiges Beschäftigungsverhältnis gehandelt hat oder ob einzelne Beschäftigungen lediglich zusammengerechnet werden.

 

  • Weiterhin darf die Zeit zwischen der Aufnahme der selbstständigen Beschäftigung, die zur freiwilligen Weiterversicherung berechtigt, und dem vorherigen Versicherungspflichtverhältnis nicht mehr als einen Monat betragen.

 

  • Im Rahmen einer Übergangsregelung kann der erstmalige Antrag für die freiwillige Versicherung bis zum 31. Dezember 2006 gestellt werden. Ab dem kommenden Jahr ist eine freiwillige Arbeitslosenversicherung nur möglich, wenn der Antrag innerhalb des ersten Monats der Selbstständigkeit eingeht.

 

Die Höhe der Beiträge ist unabhängig vom individuellen Einkommen und beträgt im Jahr 2006 für Pflegepersonen in den alten Bundesländern 15,93 EUR monatlich und in den neuen Bundesländern 13,42 EUR. Selbstständige in den alten Bundesländern zahlen 39,81 EUR, in den neuen Bundesländern 33,56 EUR pro Monat. Der Beitrag der Auslandsbeschäftigten beträgt monatlich 39,81 EUR.  

 

Die Beitragszahlung wird am 1. eines jeden Monats fällig. Es besteht auch die Möglichkeit, einen Jahresbeitrag zu zahlen. Anträge sind bei der Arbeitsagentur am Wohnort zu stellen.  

 

Praxishinweis: Die freiwillige Weiterversicherung für Selbstständige ist zunächst bis zum 31. Dezember 2010 begrenzt. Auch Unternehmer, Freiberufler oder Existenzgründer, die sich bereits vor mehreren Jahren selbstständig gemacht haben, können jetzt einen Antrag stellen. Sie müssen allerdings einen Nachweis der alten Versicherungszeiten erbringen.  

 

Fundstellen:  

§§ 28a, 434j SGB III 

Drittes Gesetz für moderne Dienstleistungen am Arbeitsmarkt (Hartz III-Gesetz) 23.12.2003, BGBl II 03, 2848 

 

Quelle: Ausgabe 04 / 2006 | Seite 265 | ID 114109