logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen
58 Treffer für »Baumann Isabel«
Filtern nach Art
Suche anpassen
Sortieren nach
12345
12345

Treffer in anderen Informationsdiensten

09.10.2020 · Fachbeitrag aus Privatliquidation aktuell · Prophylaxe

Leistungen nach den Nrn. 1000 und 1010 GOZ
im Vorfeld einer Implantatversorgung

Der dauerhafte Erfolg implantatgetragenen Zahnersatzes hängt u. a. von einer guten Mundhygiene des Patienten ab. Daher bietet es sich an, Patienten, bei denen eine Implantatversorgung ansteht und die noch nicht am Prophylaxekonzept der Praxis teilnehmen, schon im Vorfeld des implantologischen Eingriffs darin einzubinden. Zu Beginn stehen die Erhebung des Mundhygienestatus nach Nr. 1000 GOZ und als Ergänzungsleistung die Kontrolle des Übungserfolgs nach Nr. 1010 GOZ. Wie beides im Vorfeld ...  > lesen

Relevanz:

23.09.2020 · Fachbeitrag aus Privatliquidation aktuell · Bildgebung

Röntgenaufnahmen nach Nrn. Ä5000 ff.: So können Sie einen höheren Steigerungsfaktor begründen

Bei der zahnärztlichen Behandlung sind röntgenologische Untersuchungen an der Tagesordnung. I. d. R. werden diese nach den Nrn. Ä5000 und Ä5004 abgerechnet. Die Herausforderung ist, dass beide Gebührenziffern zum sog. „reduzierten Gebührenrahmenb“ gehören (PA 02/2020, Seite 15). Und doch ist es möglich, Röntgenuntersuchungen in der Zahnarztpraxis aufwandsbezogen abzurechnen und somit Honorarverluste zu vermeiden. Es kommt auf die richtige Begründung an.  > lesen

Relevanz:

03.09.2020 · Fachbeitrag aus Privatliquidation aktuell · Verlangensleistungen

In-Office-Bleaching und intrakanaläres Bleaching – wie abrechnen?

Frage: „In Ihrem Beitrag über Bleachingverfahren (PA 11/2019, Seite 10) nennen Sie aus Platzgründen nur ein Abrechnungsbeispiel für das Home-Bleaching. Wie sähe denn die Abrechnung für das In-Office-Bleaching und das intrakanaläre Bleaching aus?“ > lesen

Relevanz:

24.08.2020 · Fachbeitrag aus Privatliquidation aktuell · Endodontie

Revision einer Wurzelkanalfüllung am endodontisch behandelten Zahn 46 – ein Praxisfall

Bei der Revision endodontisch behandelter Zähne werden bereits gefüllte Wurzelkanäle erneut aufbereitet (z. B. wegen Reinfektionen und/oder insuffizienten Wurzelfüllungen). Revisionen sind grundsätzlich indiziert, wenn die Erstbehandlung keinen bzw. keinen dauerhaften Erfolg hatte. Anlass für die Revision einer vorhandenen Wurzelfüllung können z. B. apikale Aufhellungen, Fistelbildungen oder pulpitische Beschwerden sein. Dieser Praxisfall erläutert die Abrechnung einer Endo-Revision.  > lesen

Relevanz:

23.07.2020 · Fachbeitrag aus Privatliquidation aktuell · Kinderzahnheilkunde

Konservierende Behandlung eines Kleinkinds unter Lachgassedierung

Kinder sind i. d. R. schmerzempfindlicher und weniger geduldig als Erwachsene – erst recht, wenn es um Zahnbehandlungen geht. Mitunter verweigern sie sogar die Behandlung. Daher kann für sie bei besonders umfangreichen Therapiemaßnahmen eine Analgo- oder Lachgassedierung angezeigt sein. Wie eine solche Therapie – vor allem die Lachgassedierung – berechnet werden kann, zeigt dieser Beitrag anhand eines Fallbeispiels.  > lesen

Relevanz: