Praxiswissen auf den Punkt gebracht.
logo
  • Meine Produkte
    Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen.
Menu Menu
MyIww MyIww
  • 68 Treffer für »Baumann Isabel«
    Filtern nach Art
    Suche anpassen
    Sortieren nach
    67
    67

    Treffer in anderen Informationsdiensten

    17.09.2019 · Fachbeitrag aus Privatliquidation aktuell · Abrechnungsorganisation

    Privatrechnung auch ohne Stempel und Unterschrift gültig

    Noch immer gibt es Zahnärzte, die ihre Privatrechnungen mit Stempel und Unterschrift versehen. Dabei ist das längst nicht mehr erforderlich und kann Ihnen sogar zum Nachteil gereichen.  > lesen

    Relevanz:

    29.08.2019 · Fachbeitrag aus Privatliquidation aktuell · Umsatzmaximierung

    Die 15 umsatzstärksten GOZ-Ziffern richtig abrechnen: Nrn. 4070 und 4075 GOZ

    Die geschlossene parodontalchirurgische (PAR-)Therapie an einwurzeligen Zähnen bzw. Implantaten (Nr. 4070 GOZ) oder an mehrwurzeligen Zähnen (Nr. 4075 GOZ) ist mit einem Anteil von 2,67 Prozent am Honorarvolumen eine der umsatzstärksten Privatleistungen in Deutschlands Zahnarztpraxen. Das geht aus der GOZ-Analyse im Statistischen Jahrbuch der Bundeszahnärztekammer (BZÄK) 2017/2018 hervor (PA 07/2019, Seite 4). Dieser Beitrag zeigt, wie Sie durch korrekte Dokumentation und Abrechnung ... > lesen

    Relevanz:

    01.07.2019 · Fachbeitrag aus Privatliquidation aktuell · Umsatzmaximierung

    Die 15 umsatzstärksten GOZ-Ziffern richtig abrechnen: Implantatinsertion (Nr. 9010 GOZ)

    Die Implantatinsertion nach Nr. 9010 GOZ machte 2016 einen Anteil von 1,9 Prozent am Honorarvolumen privat liquidierender Zahnarztpraxen aus. Das geht aus der GOZ-Analyse im statistischen Jahrbuch 2018 der Bundeszahnärztekammer (BZÄK) hervor ( ). Der folgende Beitrag gibt Tipps zur Berechnung dieser Gebührenposition.  > lesen

    Relevanz:

    12.06.2019 · Fachbeitrag aus Privatliquidation aktuell · Umsatzmaximierung

    Die 15 umsatzstärksten GOZ-Ziffern richtig abrechnen: Nrn. 5010 und 5040 GOZ

    Versorgungen eines Lückengebisses mit Voll- und Teleskopkronen gemäß den Nrn. 5010 und 5040 GOZ machen in der Zahnarztpraxis 4,4 Prozent des Honorarvolumens aus. Das geht aus der GOZ-Analyse im Statistischen Jahrbuch 2018 der Bundeszahnärztekammer (BZÄK) hervor ( ). Dieser Beitrag nennt die wesentlichen Abrechnungsbestimmungen und -ausschlüsse und zeigt auf, wie Sie typische Fehler vermeiden.  > lesen

    Relevanz:

    29.05.2019 · Nachricht aus Privatliquidation aktuell · Prothetik

    Teleskopgetragene Reiseprothese: Sind für die Sekundärteleskopkronen die Nrn. 5100 und 5080 GOZ berechnungsfähig?

    Frage: „ Einer unserer Privatpatienten möchte auf sechs vorhandenen Primärteleskopen eine aus Kunststoff gefräste Reiseprothese anfertigen lassen. Welche Gebührenziffern können wir neben den Nrn. 5210 und 5070 als Hauptgebührenpositionen für die Sekundärteleskopkronen abrechnen – je Sekundärteleskop die Nrn. 5100 und 5080 GOZ? Oder nur eine der beiden Ziffern?“  > lesen

    Relevanz: