logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen

·Nachricht ·Kfz-Kaskoversicherung

Mieter muss nicht für berechtigten Fahrer eintreten

| Es widerspricht dem Leitbild der Vollkaskoversicherung und benachteiligt den Fahrzeugmieter unangemessen, dem berechtigten, aber nicht mitversicherten Fahrer, der weder am Abschluss des Versicherungsvertrags mitgewirkt hat noch sonstige Kenntnis von seinem Inhalt hatte, Obliegenheiten aufzuerlegen und an deren grob fahrlässige oder vorsätzliche Verletzung durch den berechtigten Fahrer Sanktionen im Hinblick auf die vereinbarte Haftungsfreistellung insgesamt zu knüpfen. |

 

So entschied es das OLG Hamm (16.8.19, 9 U 164/18, Abruf-Nr. 215411). Folge dessen sei, dass auch die Inanspruchnahme des Mieters für eine fahrlässige Unfallverursachung durch den anschließend sich unerlaubt vom Unfallort entfernenden berechtigten Fahrer den Mieter unangemessen benachteiligt. Nach der Regelung in A. 2.8 AKB im Rahmen der Vollkaskoversicherung scheidet nämlich ein Regress aus.

Quelle: Ausgabe 06 / 2020 | Seite 91 | ID 46585190