logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen

·Fachbeitrag ·Private Krankenversicherung

Neue Leistungszusage für Weiterbehandlung nach „Akutdiagnostik“

| Der VN einer Krankenhaustagegeldversicherung kann nicht automatisch die Kosten für einen Aufenthalt in einer „gemischten Krankenanstalt“ vom VR verlangen. Ein Anspruch besteht nur, wenn der VR vor Beginn des Aufenthalts schriftlich zugesagt hat. |

 

Hierauf wies das AG Bad Segeberg hin (23.8.12, 17 C 240/11, Abruf-Nr. 123929). Im vorliegenden Fall bezog sich die Leistungszusage des VR nur auf eine „Kardiologische Akutdiagnostik“. Nach Ansicht des AG hätten sich spätestens Zweifel über den Leistungsumfang beim VN aufdrängen müssen, als er auf die Station „Kardiologie AHB“ verlegt wurde.

 

PRAXISHINWEIS | Bestehen Zweifel über die Tragweite der Zusage, muss der VN unbedingt beim VR nachfragen.

 
Quelle: Ausgabe 01 / 2013 | Seite 2 | ID 37349640