Praxiswissen auf den Punkt gebracht.
logo
  • Meine Produkte
    Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen.
Menu Menu
MyIww MyIww
  • ·Fachbeitrag ·§ 32 EStG

    Kindergeld für nicht verheiratete Tochter mit eigenem Kind (Rechtslage ab 2012)

    | Nach der ab dem Jahr 2012 geltenden Rechtslage ist ein Unterhaltsanspruch, welcher der nicht verheirateten Tochter des Kindergeldberechtigten gegen den Vater ihres Kindes zusteht, für die Berücksichtigung nach § 32 Abs. 4 Satz 1 Nr. 1 und Nr. 2 EStG ohne Bedeutung. |

     

    Sachverhalt

    Im Streitfall ging es um die im Juni 1992 geborene Tochter des Kindergeldberechtigten, die Mutter eines im Oktober 2010 geborenen Kindes ist. Sie befand sich im Streitjahr 2013 unstreitig in Berufsausbildung. Gleichwohl versagte die Familienkasse die Gewährung von Kindergeld, weil nicht mehr die Eltern gegenüber dem Kind unterhaltsverpflichtet seien, sondern der Kindsvater.

     

    Entscheidung

    Die hiergegen erhobene Klage hatte Erfolg. Das FG war der Ansicht, auf etwaige Unterhaltsansprüche des Kindes gegenüber dem Kindsvater komme es nach der ab dem Jahr 2012 geltenden Rechtslage nicht mehr an. Dies sieht der BFH genauso. Denn die Höhe der Einkünfte und Bezüge des Kindes ist nach dem ab 2012 maßgebenden Gesetzeswortlaut ‒ im Gegensatz zu der bis Ende 2011 geltenden Rechtslage ‒ ohne Bedeutung.