Praxiswissen auf den Punkt gebracht.
logo
  • Meine Produkte
    Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen.
Menu Menu
MyIww MyIww
  • ·Fachbeitrag ·Einkommensteuer

    Keine Verkürzung des Reinvestitionszeitraums für eine § 6b-Rücklage durch Verschmelzung

    von RD a.D. Michael Marfels, Nordkirchen

    | Eine Rücklage nach § 6b EStG geht auch dann auf den Rechtsnachfolger über, wenn die Verschmelzung exakt vier Jahre nach Rücklagenbildung stattfindet. |

     

    Sachverhalt

    Die Klägerin ist aufgrund des Verschmelzungsvertrags vom 27.2.2012 Gesamtrechtsnachfolgerin der gewerblich tätigen B-GmbH, die jeweils zum 30.6. eines Jahres bilanzierte. Der Verschmelzung wurde der Jahresabschluss der B-GmbH zum 30.6.2011 als Schlussbilanz des übertragenden Rechtsträgers zugrunde gelegt. Zum Verschmelzungsstichtag wurde der 1.7.2011 bestimmt. Die Verschmelzung sollte handels- und steuerrechtlich zu Buchwerten erfolgen.

     

    Die B-GmbH hatte in der Bilanz zum 30.6.2007 gewinnmindernd eine Rücklage nach § 6b EStG aus einem Grundstücksverkauf des Jahres 2006 eingestellt. Die B-GmbH löste in ihrer Handelsbilanz zum 30.6.2011 die Rücklage in voller Höhe und in ihrer Steuerbilanz zum 30.6.2011 nur einen Teilbetrag gewinnerhöhend auf.

     

    Karrierechancen

    Zu TaxTalents