logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen

14.03.2017 · Fachbeitrag · Einkommensteuer

Berücksichtigung eines vom Arbeitnehmer selbst getragenen Nutzungsentgelts bei Anwendung der Fahrtenbuchmethode

| Der geldwerte Vorteil für die private Nutzung des betrieblichen Kfz durch den Arbeitnehmer wird nicht nur um pauschale Nutzungsentgelte gemindert, sondern auch um einzelne (individuelle) Kosten (hier: Kraftstoffkosten), die der Arbeitnehmer nachweisbar getragen hat. Unerheblich ist, ob der geldwerte Vorteil nach der 1 %-Regelung oder der Fahrtenbuchmethode ermittelt worden ist. Ist das Nutzungsentgelt höher als der geldwerte Vorteil, sind keine Werbungskosten oder ein negativer geldwerter Vorteil anzusetzen. |