Praxiswissen auf den Punkt gebracht.
logo
  • Meine Produkte
    Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen.
Menu Menu
MyIww MyIww
23 Treffer für »13-49-2006-9-147-1«
Filtern nach Art
Filtern nach Branchen
Sortieren nach
12

23.11.2021 · Downloads allgemein aus ASR Auto Steuern Recht · Unternehmensführung · Lohn und Gehalt

Pfändungsfreigrenzen ab 01.07.2021

Ab 01.07.2021 gelten höhere Pfändungsfreigrenzen. Die Übersicht liefert Ihnen die aktuellen Beträge.  > lesen

01.07.2021 · Fachbeitrag aus Praxis Steuerstrafrecht · Steuerhinterziehung

Manipulationen an elektronischen
Aufzeichnungssystemen: ein Fall des § 268 StGB

Aufgrund zunehmender Manipulationen mittels Zapper sind seit dem 1.1.20 elektronische Aufzeichnungssysteme i. S. d. § 146a AO i. V. m. § 1 S. 1 KassensicherungsVO (KassenSichV) (= elektronische oder computergestützte Kassensysteme oder Registrierkassen) mit einer vom Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) zertifizierten technischen Sicherheitseinrichtung (TSE) auszustatten. Dazu im Einzelnen:  > lesen

18.05.2021 · Fachbeitrag aus Praxis Freiberufler-Beratung · Risiko Gewerbesteuer

Gewerbesteuerliche Fallstricke bei Freiberufler-Personengesellschaften

Die Finanzgerichte hatten sich unlängst mit zwei konkreten Gestaltungen auseinanderzusetzen, in denen ausgerechnet von Steuerberatern geführte Unternehmen in die „Abfärbungsfalle“ geraten waren. Beide Entscheidungen sollen hier ausführlich daraufhin untersucht werden, inwieweit die Gewerbesteuer hätte vermieden werden können.  > lesen

15.12.2020 · Fachbeitrag aus Praxis Freiberufler-Beratung · Betriebsprüfung/Steuerfahndung

Was ist zu beachten bei einer Durchsuchung beim Mandanten?

In diesem Beitrag soll der Frage nachgegangen werden, was der Mandant zu berücksichtigen bzw. sein Berater nicht in eigener, sondern in Sache seines Mandanten zu beachten hat, wenn beim Mandanten eine Durchsuchung stattfindet. Natürlich hat der Steuerberater im Hinterkopf zu behalten, dass, sofern er seinen Mandanten im vom Steuerstrafverfahren umfassten Komplex zuvor steuerlich beraten hatte, sich Durchsuchungen auf seine Kanzlei ausweiten können.  > lesen

07.12.2020 · Fachbeitrag aus Kanzleiführung professionell · Betriebsprüfung/Steuerfahndung

Was ist zu beachten bei einer Durchsuchung beim Mandanten?

In diesem Beitrag soll der Frage nachgegangen werden, was der Mandant zu berücksichtigen bzw. sein Berater nicht in eigener, sondern in Sache seines Mandanten zu beachten hat, wenn beim Mandanten eine Durchsuchung stattfindet. Natürlich hat der Steuerberater im Hinterkopf zu behalten, dass, sofern er seinen Mandanten im vom Steuerstrafverfahren umfassten Komplex zuvor steuerlich beraten hatte, sich Durchsuchungen auf seine Kanzlei ausweiten können.  > lesen

01.07.2020 · Fachbeitrag aus Familienrecht kompakt · Corona-Krise

Unterhalt in Zeiten von Corona

Die Folgen der Corona-Pandemie sind allgegenwärtig. (Drohende) Insolvenzen, Kurzarbeit und Arbeitslosigkeit führen dazu, dass das Einkommen sinkt und Unterhalt nicht mehr oder nur eingeschränkt gezahlt werden kann. Dauer und Ausmaß der negativen Folgen sind trotz der milliardenschweren Hilfspakete seitens der Bundesregierung nicht absehbar, was die Prognose der Einkommensentwicklung erschwert. Dies wirkt sich auf Unterhaltstitel und auf die Regelung künftiger Unterhaltsansprüche aus.  > lesen

10.11.2021 · Sonderausgaben aus AAA Abrechnung aktuell · Downloads · Kassenabrechnung

Sonderausgabe "EBM-Reform 2020"

Mit der EBM-Reform 2020, die ab dem 01.04.2020 wirksam wird, werden nahezu alle Leistungen des EBM neu bewertet und zudem neue Prüfzeiten für die ärztlichen Leistungen festgelegt. Die Sonderausgabe „EBM-Reform 2020“ zeigt, wie Sie ab April 2020 abrechnen müssen. Sie erfahren fachlich fundiert und leicht verständlich, wie sich die Punktzahlen der für Hausärzte relevanten Abrechnungsziffern sowie die Prüfzeiten ändern und was das für Ihr Honorar bedeutet. > lesen

25.10.2021 · Sonderausgaben aus CB ChefärzteBrief · Downloads · Privatliquidation

Sonderausgabe "Der Chefarzt als Wahlarzt"

Die dritte, übeararbeitete Auflage dieser CB-Sonderausgabe erläutert auf 36 Seiten, wie Sie als Chefarzt Wahlleistungen rechtssicher vereinbaren, delegieren und abrechnen.  > lesen

26.05.2021 · Fachbeitrag aus Praxis Internationale Steuerberatung · Keine nachgelagerte Besteuerung

Auszahlung aus US-amerikanischem Altersvorsorgeplan begünstigt

Leistungen aus einem US-amerikanischen Altersvorsorgeplan (401[k] pension plan) sind sonstige Einkünfte gemäß § 22 Nr. 5 S. 1 EStG. Diese sind in Höhe des Unterschiedsbetrags zwischen Kapitalauszahlung und Einzahlungen zu besteuern, sofern der Steuerpflichtige während der Ansparphase nicht der inländischen Besteuerung unterlag (BFH 28.10.20, X R 29/18).  > lesen

18.10.2021 · Fachbeitrag aus Praxis Steuerstrafrecht · Steuerhinterziehung

Vorsätzliche Steuerhinterziehung
bei Kapitaleinkünften im Schneeballsystem

Das FG Nürnberg hat im Zusammenhang mit der Beantwortung der Frage, ob die verlängerte Festsetzungsverjährung nach § 169 Abs. 2 S. 2 AO wegen Steuerhinterziehung greift, dazu Stellung bezogen, inwieweit ein Kapitalanleger in einem Schneeballsystem mit Hinterziehungsvorsatz handelt, wenn er hieraus resultierende Zinsen nicht erklärt, die er in das Schneeballsystem wieder reinvestierte. Da das FG in diesem Zusammenhang den Grundsatz in dubio pro reo beachten muss, sind die Aussagen des FG ...  > lesen

29.09.2021 · Fachbeitrag aus Gestaltende Steuerberatung · Mitarbeiterbeteiligung

Steueroptimierte Veräußerung von privat gehaltenen Aktien

Mitunter werden leitenden Mitarbeitern in einem Unternehmen Aktien als Entgelt für ihre Arbeitsleistung gewährt. Die Besteuerung erfolgt regelmäßig im Zeitpunkt der Zuwendung der Aktien durch den Arbeitgeber. Die Aktien befinden sich bei den Begünstigten im Privatvermögen und die Beteiligungshöhe ist meist unter 1 %. Aber auch für andere Personenkreise könnte folgender Gestaltungsvorschlag relevant sein, sofern sich ihre Beteiligung auf einem Niveau unter 1 % bewegt und kein Fall des ...  > lesen

27.11.2020 · Fachbeitrag aus Praxis Internationale Steuerberatung · Änderung von Steuerbescheiden

Grobes Verschulden des Steuerberaters bei
Auslandssachverhalten

Ein Steuerberater handelt grob fahrlässig (§ 173 Abs. 1 Nr. 2 AO), wenn er die in der Anlage N-Gre ausdrücklich gestellte Frage nach steuerfreien Kinderzulagen bei einem in der Schweiz tätigen Grenzgänger nicht beantwortet. Das gilt dann, wenn er bei sorgfältiger Prüfung und Aufarbeitung des steuerrelevanten Sachverhalts aus den monatlichen Gehaltsmitteilungen des Steuerpflichtigen hätte erkennen können, dass der in der Jahreslohnbescheinigung ausgewiesene Arbeitslohn steuerfreie ...  > lesen

29.11.2021 · Sonderausgaben aus SSP Steuern sparen professionell · Downloads · Alle Steuerzahler

Sonderausgabe: Häusliches Arbeitszimmer

Das Arbeitszimmer ist seit jeher einer der interessantesten Abzugsposten für Arbeitnehmer und „Kleinvermieter“. Während der Gesetzgeber in der Vergangenheit den steuerlichen Abzug erschwert hat, hat sich bei Rechtsprechung und Finanzverwaltung jüngst ein erstaunlicher Wandel vollzogen. Im Arbeitszimmer ist „plötzlich erstaunlich viel Musik drin“. Lernen Sie in dieser Sonderausgabe sowohl die aktuellsten Entwicklungen als auch "Klassiker"-Themen kennen und optimieren Sie den Kostenabzug.  > lesen

10.07.2018 · Fachbeitrag aus Kanzleiführung professionell · Grundsätze ordnungsmäßiger Buchführung

BMF nimmt Stellung zu Kassensystemen und zu den Einzelaufzeichnungspflichten

Das BMF hat mit zwei Schreiben (BMF 29.5.18, IV A 4 - S 0316/13/10005 :054, Abruf-Nr. 201981 , BMF 19.6.18, IV A 4 - S 0316/13/10005 :053, Abruf-Nr. 201924 ) den AEAO im Hinblick auf die durch das Gesetz zum Schutz vor Manipulationen an digitalen Grundaufzeichnungen vom 22.12.16 (BGBl I 16, 3152) erfolgte Einführung einer Kassen-Nachschau (§ 146b AO) und die Änderungen des § 146 Abs. 1 AO (Verpflichtung zur Einzelaufzeichnung), ergänzt. Zielsetzung der gesetzlichen Neuregelungen bei ...  > lesen

07.06.2021 · Nachricht aus Praxis Steuerstrafrecht · High Court

Irische Entscheidung zur Airbnb-Gruppenanfrage

Die Entscheidung des irischen High Court zur erfolgreichen Gruppenanfrage der deutschen Steuerverwaltung betreffend Airbnb-Daten liegt vor (22.6.20, 2020 No. 85 MCA, Abruf-Nr. 221829 ). Nach den irischen Rechtsvorschriften steht es im Ermessen des Richters, Gruppenauskunftsersuchen auch gegenüber Privaten stattzugeben, wenn der begründete Verdacht besteht, dass diese gegen geltendes Steuerrecht verstoßen haben.  > lesen

12