logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
32817 Treffer für »13-49-2003-3-39-1«
Filtern nach Art
Filtern nach Branchen
Sortieren nach
12345

26.02.2020 · Fachbeitrag aus Privatliquidation aktuell · Honorarvereinbarung

Abweichende Vereinbarung nach § 2 Abs. 1 u. 2 GOZ: PKV muss ggf. auch über 3,5-fachem Satz erstatten

Aufwendige Behandlungen erfordern u. U. zwischen Zahnarzt und Patient eine Vereinbarung der Gebührenhöhe nach § 2 Abs. 1 und 2 GOZ (PA 03/2019, Seite 13). Liegt eine solche vor, kann die private Krankenversicherung (PKV) des Patienten verpflichtet sein, durchgängig oberhalb des 3,5-fachen Satzes berechnete Aufwendungen zu erstatten (Oberlandesgericht [OLG] Köln, Urteil vom 14.01.2020, Az. 9 U 39/19, Abruf-Nr. 214164 ). Das Urteil ist deshalb so beachtenswert, weil es die einschlägige ... > lesen

12.02.2020 · Fachbeitrag aus Planungsbüro professionell · HOAI

Die richtige Honorarzone: Empfehlungen für die Leistungsbilder TGA und Tragwerksplanung

Die nachträgliche Anpassung einer im Vertrag vereinbarten Honorarzone entwickelt sich zunehmend zu einem Problem. Das gilt vor allem für die Leistungsbilder Technische Ausrüstung und Tragwerksplanung. Erfahren Sie deshalb, warum es so schwierig ist, die Honorarzone überhaupt richtig zu bestimmen, und welche Möglichkeiten es gibt, eine Honorarzone nachträglich auf den fachtechnisch richtigen Stand zu hieven.  > lesen

21.02.2020 · Fachbeitrag aus Praxis Internationale Steuerberatung · Wegzugsbesteuerung

Die Ausnahmeregelung des § 6 Abs. 3 AStG und aktuelle Änderungen durch das ATADUmsG

Die deutsche Wegzugsbesteuerung entpuppt sich häufig als (teilweise unüberwindbare) Barriere mobiler Steuerpflichtiger und wird in der Praxis oft „übersehen“. Ein Gestaltungsinstrument kann die Ausnahmeregelung des § 6 Abs. 3 AStG sein, wonach die deutsche Wegzugsteuer bei Rückkehr entfällt. Kürzlich befasste sich das FG Münster (31.10.19, 1 K 3448/17 E, DB 19, 15) mit der Frage, ob für diese Ausnahmeregelung des § 6 Abs. 3 AStG die objektive Rückkehrabsicht (tatsächliche ...  > lesen

26.02.2020 · Fachbeitrag aus Praxis Internationale Steuerberatung · Der steuerliche Wegzug

Die vermögensverwaltende, gewerblich geprägte Personengesellschaft mit gemischtem Vermögen

In der steuerlichen Gestaltungspraxis – insbesondere im Rahmen der Schaffung von Family-Office-Strukturen bzw. der Nachfolgeplanungen bei diversifizierten Großvermögen – erfreut sich die vermögensverwaltende, gewerblich geprägte GmbH & Co. KG zunehmend (wieder) größerer Beliebtheit. Bei diesen Personengesellschaften mit gemischtem Vermögen stellen sich in Zeiten der zunehmenden Internationalisierung des Gesellschafterkreises Fragen der Entstrickungsbesteuerung. Der nachfolgende ...  > lesen

21.02.2020 · Fachbeitrag aus Praxis Internationale Steuerberatung · Kindergeld

Anrechnung polnischer Familienleistung „500 plus“ auf in Deutschland gezahltes Kindergeld

Familienleistungen nach dem polnischen „Gesetz über staatliche Beihilfen zur Kindererziehung“ vom 17.2.16 sind auf das in Deutschland gezahlte Kindergeld anzurechnen, weil es sich nach europarechtlichen Grundsätzen um gleichartige Familienleistungen handelt. Die Mitteilung einer ausländischen Behörde über die Gewährung einer Familienleistung hat Bindungswirkung auch für die Familienkasse. Erfolgt diese erst nach der Kindergeldfestsetzung, liegt eine nachträgliche Änderung der ...  > lesen

26.02.2020 · Fachbeitrag aus Praxis Internationale Steuerberatung · IWW-Webinare

Ihre nächsten IWW-Webinare auf einen Blick

Nähere Informationen zu diesen und weiteren Veranstaltungen finden Sie unter www.iww.de/webinare .  > lesen

03.02.2020 · Fachbeitrag aus Praxis Steuerstrafrecht · Einziehung

Keine Einziehung von verjährten Ansprüchen
aus dem Steuerschuldverhältnis

Nach § 47 AO verjährte Ansprüche aus dem Steuerschuldverhältnis sind i. S. d. § 73e Abs. 1 StGB erloschen und unterliegen nicht der Einziehung.  > lesen

20.12.2019 · Downloads allgemein aus CE Chef easy · Aus-/Fortbildung · Training

Leitfaden Pravention 2018 (Quelle: GKV-Spitzenverband)

Der GKV-Leitfaden Prävention legt inhaltliche Handlungsfelder und qualitativen Kriterien für die Leistungen der Krankenkassen in der Primärprävention und betrieblichen Gesundheitsförderung fest, die für die Leistungserbringung vor Ort verbindlich gelten. Die Leistungsarten umfassen die individuelle verhaltensbezogene Prävention nach § 20 Abs. 4 Nr. 1 und Abs. 5 SGB V, die Prävention und Gesundheitsförderung in Lebenswelten nach § 20a SGB V sowie die betriebliche Gesundheitsförderung nach § 20b und 20c SGB V. > lesen

12.02.2020 · Downloads allgemein aus AStW Aktuelles aus dem Steuer- und Wirtschaftsrecht · Downloads · Einspruchshinweise

Einspruchshinweise (Stand 03.02.2020)

Hier finden Sie aktuelle Einspruchshinweise zu anhängigen Verfahren des BFH, die für Steuerberater relevant sind.  > lesen

19.02.2020 · Downloads allgemein aus CE Chef easy · Soziales/Lohn & Gehalt · Vorsorge

Entwurf eines Gesetzes zur Einführung der Grundrente

Die Grundrente ist als Rentenzuschlag konzipiert – ohne Bedürftigkeitsprüfung (was lange ein Streitthema mit der CDU war). Lesen Sie den vollen Entwurf des Gesetzes zur Einführung ...Grundrente erhält nun, wer mindestens 33 Jahre sogenannte „Grundrentenzeiten“ erworben hat. Dazu zählen Zeiten, in denen Renten-Pflichtbeiträge aufgrund einer Beschäftigung, Kindererziehung oder Pflegetätigkeit gezahlt wurden. Das gesetz ist insgesamt stark umstritten - nicht zuletzt, weil die Steuerfinanzierung auf wackeligen Beinen steht. > lesen

24.02.2020 · Checklisten aus MBP Mandat im Blickpunkt · Jahresabschluss · 2019

Jahresabschlusserstellung 2019 (ohne Plausibilitätsbeurteilungen) mit Zusatzliste Abschluss GmbH (& Co. KG) (01_2020)

Die Erstellung von Jahresabschlüssen gehört zu den zentralen Aufgaben in der Steuerberatungskanzlei und damit auch zu den wichtigsten Erfolgsfaktoren. Allerdings lauern auch erhebliche Haftungsrisiken, denn Sie müssen ständig alle Neuerungen korrekt umsetzen.Gerade für Jahresabschlüsse ohne umfassende Plausibilitätsprüfungen bietet Ihnen diese Checkliste das Rüstzeug für die rechtssichere und routinierte Erstellung der Abschlüsse. Mit dem „aus der Praxis für die Praxis“ entwickelten „Patentrezept“ erledigen Sie sicher alle notwendigen Arbeitsschritte. Die Checkliste enthält zahlreiche aktuelle Fundstellen und Hinweise auf die neuesten Urteile und Verwaltungsanweisungen. So müssen Sie nicht mühsam einzeln recherchieren.  > lesen

30.01.2020 · Fachbeitrag aus Praxis Internationale Steuerberatung · Grenzüberschreitende Entsendung

Der wirtschaftliche Arbeitgeber beim Einbehalt der Lohnsteuer

Die Besteuerung des Arbeitslohns im grenzüberschreitenden Kontext ist ein wichtiges Thema für die Praxis. Insbesondere die Frage des Einbehalts deutscher Lohnsteuer beschäftigt derzeit auch den Gesetzgeber. Im Jahressteuergesetz 2019 hat er die Annahme eines sog. „wirtschaftlichen Arbeitgebers“ bei Entsendungen weiter ausgedehnt. In einem aktuellen Urteil des FG Thüringen werden die Folgen einer übersehenen Stellung als wirtschaftlicher Arbeitgeber deutlich (FG Thüringen 13.12.18, 3 ...  > lesen

25.09.2019 · Downloads allgemein aus CE Chef easy · Recht & Gesetz · Datenschutz

Referentenentwurf Gesetz zur Bekämpfung der Unternehmenskriminalität (Verbandssanktionengesetz – VerSanG)

Mit dem VersanG werden die bislang geltenden Prinzipien der Bestrafung von Unternehmen auf ein neues Fundament gestellt. Statt des Opportunitätsprinzip soll das Legalitätsprinzip gelten. Die Diskussion um diesen Gesetzentwurf erweckt den Eindruck, dass strafrechtlich relevante Vorgänge in Unternehmen an der Tagesordnung stünden. Dem ist nicht so. Die emotionale Debatte bedarf einer breiten gesellschaftlichen Debatte, die noch nicht am Ende ist. Lesen Sie den Entwurf des Bundesministeriums der Justiz und für Verbraucherschutz.  > lesen

30.01.2020 · Fachbeitrag aus Praxis Internationale Steuerberatung · Umsatzsteuer

International tätige Künstler:
Vorsteueranspruch eines inländischen Dirigenten

Mit Urteil vom 22.8.19 hat der BFH (V R 14/17, DStR 19, 2414) entschieden, dass die kulturellen Dienstleistungen eines inländischen Dirigenten umsatzsteuerfrei sind. Der Dirigent kann deutsche Vorsteuerbeträge, die er für Vermittlungsleistungen ausländischer Konzertagenturen entrichtet hat, nicht abziehen. Dies gilt auch dann, wenn er die Eingangsleistungen für seine Dienstleistungen verwendet, die im EU-Ausland steuerpflichtig sind. Die Entscheidung hat grundsätzliche Bedeutung für ...  > lesen

13.12.2019 · Fachbeitrag aus Praxis Freiberufler-Beratung · Musterfall

Ein „versteckter“ Spitzenausgleich torpediert die unechte Realteilung

Beim Ausscheiden eines Freiberuflers aus einer Freiberufler-Personengesellschaft hat die geänderte Rechtsprechung zur echten und unechten Realteilung neue Gestaltungsspielräume eröffnet. Allerdings sollte berücksichtigt werden, dass aufgrund der oftmals notwendigen Kapitalkontenanpassung i. d. R. stille Reserven auf den Ausscheidenden übergehen und die Zahlung von Einlagen im Zusammenhang mit dem Ausscheiden als verdeckter Spitzenausgleich zu würdigen sein kann. Die Problematik wird ...  > lesen

12345