Praxiswissen auf den Punkt gebracht.
logo
  • Meine Produkte
    Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen.
Menu Menu
MyIww MyIww
  • ·Nachricht ·Berufsausübung

    Sind Normen bald kostenlos verfügbar?

    | Bis zum Herbst wollten die Länder einen neuen Vertrag mit der DIN aushandeln, um Baunormen kostenfrei veröffentlichen zu können. Doch der Zeitplan wackelt, wie Competitionline recherchiert hat. |

     

    Hintergrund | Die DIN-Normen werden hierzulande größtenteils nur noch gegen Geld zugänglich gemacht: Beim Beuth-Verlag, der gut 2400 baurelevante Normen listet, kostet ein Jahresabo rund 400 Euro. Der Zugang zu den Normen sollte aber kostenfrei sein, erklärte Barbara Schlesinger, Leiterin des Bereichs Architektur und Bautechnik bei der Bundesarchitektenkammer gegenüber competitionline. „Der Staat selbst hat eigentlich die Pflicht, seine Rechtsgrundlagen öffentlich zugänglich zu machen“. Eine Lösung könne darin bestehen, dass die Länder pro Jahr einen bestimmten Betrag an die DIN zahlen und dafür den Bürgern bestimmte Normen kostenfrei zugänglich machen. Eine solche Regelung existiere in Bayern bereits seit einigen Jahren. Spannend werde, wie dieses Normen-Paket am Ende aussehe. Die Verhandlungen laufen.

     

    Weiterführender Hinweis

    • https://www.competitionline.com/de/news/markt/transparenz-problem-bei-baunormen-3383.html?utm_source=newsletter-20210907&tracking_clr=2937890917187087&mtm_group=k&utm_campaign=newsletter&utm_medium=email
    Quelle: ID 47623661