logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen

·Nachricht ·HOAI

BGH verhandelt am 14.05.2020 über die Folgen des EuGH-Urteils

| Können Sie sich auch nach der Mindestsatz-Entscheidung des EuGH noch in den Mindestsatz der HOAI hineinklagen? Diese Frage beantworten Gerichte unterschiedlich, sodass eine höchstrichterliche Entscheidung erforderlich ist. Ganz schnell geht das nicht. Der BGH wird erst am 14.05.2020 über das erste von drei anhängigen Revisionsverfahren verhandeln. |

 

Lernen Sie nachfolgend die Az. der drei anhängigen Revisionsverfahren und deren „Vorgeschichte“ kennen:

  • BGH, Az. VII ZR 205/19 ‒ Vorinstanz (OLG Celle, Urteil vom 14.08.2019, Az. 14 U 198/18, Abruf-Nr. 212784). Tenor: Preisrecht der HOAI ist nicht (mehr) anwendbar; Verhandlungstermin offen.
  • BGH, Az. VII ZR 229/19 ‒ Vorinstanz (KG Berlin, Urteil vom 13.09.2019, Az. 7 U 87/18). Tenor: HOAI ist nicht mehr anwendbar; Verhandlungstermin offen
Quelle: Ausgabe 01 / 2020 | Seite 1 | ID 46289381