Praxiswissen auf den Punkt gebracht.
logo
  • Meine Produkte
    Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen.
Menu Menu
MyIww MyIww
  • ·Fachbeitrag ·HOAI 2009

    Kleine Umbauprojekte: Neues Rechenschema erhöht Chance auf gerechten Umbauzuschlag

    | Bis zu 80 Prozent kann der Umbauzuschlag laut HOAI 2009 betragen. Die Betonung liegt auf „kann“. Denn der Verordnungsgeber überlässt es Ihnen und Ihrem Auftraggeber, den konkreten Zuschlag zu vereinbaren. Die Erfahrung lehrt, dass die Chance auf Durchsetzung eines leistungsgerechten Zuschlags steigt, wenn man schon in der Vertragsanbahnung fachliche Argumente bzw. Berechnungsschemata für die Ermittlung des Umbauzuschlags liefert. Lernen Sie deshalb ein - auch für den Auftraggeber leicht nachvollziehbares - Berechnungsschema kennen, das sich gerade für kleinere Umbauten und Modernisierungen bestens eignet. |

    Allgemeines zu dem Bewertungsschema

    Ein Wort zu Beginn: Das Bewertungsschema ist uns dankenswerterweise von einem Kollegen zur Verfügung gestellt worden, der es seit geraumer Zeit sehr erfolgreich anwendet. Es ist recht einfach, aber fachlich fundiert und vor allem für den Auftraggeber sehr gut nachvollziehbar.

     

    Umbauprojekt wird auf 13 Kriterien untersucht

    Projektbezogen werden insgesamt 13 Kriterien gebildet, für die je ein Punkt vergeben werden kann. Je mehr Kriterien bei dem Umbauprojekt erfüllt werden müssen, umso höher ist der Aufwand für das Planungsbüro - und umso mehr Punkte werden vergeben. Je höher die Punktzahl ist, umso höher ist der Umbauzuschlag. Müssen alle 13 Kriterien erfüllt werden, ist man beim Höchstzuschlag von 80 Prozent angelangt.