logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen
974 Treffer für »Abruf-Nr«
Filtern nach Art
Suche anpassen
Sortieren nach
12345
12345

Treffer in anderen Informationsdiensten

26.07.2019 · Fachbeitrag aus Steuern sparen professionell · Steuerticker

Wichtiges auf den Punkt gebracht

Der „Steuerticker“ verschafft Ihnen einen Überblick über steuerliche Trends, Urteile, BMF-Schreiben und andere Verwaltungsanweisungen.  > lesen

Relevanz:

19.08.2019 · Nachricht aus Steuern sparen professionell · Kindergeld

Gesetz gegen illegale Beschäftigung und
Sozialmissbrauch regelt Kindergeld-Details neu

Das „Gesetz gegen illegale Beschäftigung und Sozialleistungsmissbrauch“, das am 17.07.2019 im Bundesgesetzblatt veröffentlicht worden ist (Abruf-Nr. 210575 ), regelt auch einige Kindergeldsachen neu. SSP stellt Ihnen drei zentrale Neuerungen vor.  > lesen

Relevanz:

21.08.2019 · Fachbeitrag aus Steuern sparen professionell · Elektromobilität

Halbierte Bemessungsgrundlage auch bei 0,03-Prozent-Regelung?

Ein Leser fragt, woraus sich ergibt, dass bei Elektro-und Hybridelektrofahrzeugen die halbierte Bemessungsgrundlage auch bei der 0,03-Prozent-Regelung für Fahrten zwischen Wohnung und erster Tätigkeitsstätte gilt. > lesen

Relevanz:

05.07.2019 · Sonderausgaben aus SSP Steuern sparen professionell · Downloads · Unternehmer

Sonderausgabe Elektromobilität: Von lohnsteuerlichen Vergünstigungen profitieren

Ob (Hybrid-)Elektrofahrzeuge, (Elektro-)Fahrräder oder Ladevorrichtungen - Arbeitgeber können viele lohnsteuerliche Vergünstigungen rund um die Elektromobilität nutzen. Doch kaum auf den Weg gebracht, mussten etliche Regelungen dazu nachgebessert bzw. konkretisiert werden. LGP hat die aktuelle Rechtslage für Sie in einer Sonderausgabe zusammengefasst.  > lesen

Relevanz:

09.08.2019 · Nachricht aus Steuern sparen professionell · Werbungskosten/Betriebsausgaben

BFH: Privat genutztes Badezimmer gehört nicht zum Arbeitszimmer

Wird ein Raum in der Wohnung, z. B. das Badezimmer oder der Flur, auch für private Wohnzwecke genutzt, sind Aufwendungen für Umbau und Renovierung nicht anteilig bei den Werbungskosten oder Betriebsausgaben für ein häusliches Arbeitszimmer zu berücksichtigen. Das hat der BFH entschieden. Die steuerzahlerfreundliche Entscheidung der Vorinstanz (FG Münster) ist damit leider Geschichte.  > lesen

Relevanz: