logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen

·Fachbeitrag ·Kanzleiorganisation

WLAN-Router: Regelmäßige Aktualisierung empfohlen

| Über die Gefahren bei der Nutzung kabelloser Internetverbindungen haben wir berichtet (AK 13, 37). Sicherheitslücken verschiedener Router-Modelle werden häufig entdeckt. Kanzleien, die auf die Nutzung kabelloser Netzwerke dennoch nicht verzichten möchten, sollten sich absichern. |

 

Jeder neu erworbene Router sollte zuerst mit den vorhandenen Updates oder Firmware-Aktualisierungen versorgt werden. Hierzu sind das Menü der Software aufzurufen und die Funktionen für eine automatische Aktualisierung/Update-Suche zu starten. Zusätzliche Hinweise bieten die Hersteller der Modelle in den Betriebsanleitungen und auf ihren Internetseiten. Auch die Provider informieren. Sie sollten regelmäßig die aktuellen Meldungen des Bundesamts für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) beachten, das Sicherheitslücken bei WLAN-Routern publik macht (www.bsi.bund.de). Die Mitteilungen können als RSS-Newsfeed abonniert werden.

 

PRAXISHINWEIS | Von dem Kauf und Einsatz gebrauchter WLAN-Router für die Kanzlei ist abzuraten, da kaum geprüft werden kann, ob an der Software des Modells Veränderungen vorgenommen wurden oder sämtliche Sicherheitstechniken noch einwandfrei arbeiten. Zudem unterstützen ältere Modelle häufig nicht die neuesten Verschlüsselungsstandards.

 
Quelle: Ausgabe 02 / 2014 | Seite 19 | ID 42430892