logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen

·Nachricht ·Kanzleifahrzeug

Privatnutzung eines betrieblichen Brennstoffzellenfahrzeugs: Bruttolistenpreis ist nicht Bemessungsgrundlage

| Nutzen Sie als Kanzleiinhaber oder als angestellter Rechtsanwalt ein betriebliches Brennstoffzellenfahrzeug, können Sie bei der Ermittlung des Privatanteils einen bestimmten Betrag vom Bruttolistenpreis abziehen. |

 

Wie hoch dieser Abzugsbetrag ist, richtet sich nach den Regeln zu Elektrofahrzeugen. Hierauf weist das Bundesministerium der Finanzen in einem entsprechenden Rundschreiben hin (BMF, Schreiben vom 24.1.18, IV C 6 – S 2177/13/10002, Abruf-Nr. 199206).

Quelle: Ausgabe 09 / 2018 | Seite 146 | ID 45353600