logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen

·Fachbeitrag ·KV-Honorar 2015

Förderung der fachärztlichen Grundversorgung - Die Änderungen zum 1. Januar 2015

| Im Rahmen der Honorarverhandlungen 2015 haben sich die Krankenkassen bekanntlich verpflichtet, für den fachärztlichen Versorgungsbereich bundesweit 132 Mio. Euro zu zahlen (lesen Sie dazu auch AAA 09/2014, Seite 3 ). Dieser Betrag ist zweckgebunden für einen Zuschlag zur Pauschale für die fachärztliche Grundversorgung (PFG) zu verwenden und wird extrabudgetär, also ohne Mengenbegrenzung, vergütet. Inzwischen haben sich KBV und Krankenkassen über die Details der Verwendung dieses Betrages verständigt. |

Die Beschlüsse von KBV und Kassen

KBV und Krankenkassen haben sich am 6. November 2014 über die Details der Verwendung des Betrags verständigt und folgende Beschlüsse gefasst:

 

  • Fachärzte erhalten ab 1. Januar 2015 einen festen Zuschlag zur PFG in Höhe von 26,7 Prozent der jeweiligen PFG. Die sich daraus ergebende Punktzahl wird mit dem Orientierungswert für 2015 (10,2718 Cent) multipliziert. Die Vergütung dieses Euro-Betrags erfolgt extrabudgetär und damit - im Gegensatz zu der Vergütung für die PFG selbst, die von den regionalen Honorarverteilungsregelungen abhängig ist (siehe dazu AAA 07/2014, Seite 7) - in voller Höhe. Der Zuschlag wird automatisch von der KV in den entsprechenden Fällen zugesetzt.

 

  • Erstmals erhalten auch Facharztinternisten mit Schwerpunkt, die bisher von der Förderung der fachärztlichen Grundversorgung nicht erfasst wurden, eine PFG und den entsprechenden extrabudgetären Zuschlag. Die PFG ist für alle Schwerpunkinternisten einheitlich mit 41 Punkten bzw. 4,21 Euro bewertet, der extrabudgetäre Zuschlag zur PFG mit 11 Punkten bzw. 1,13 Euro.

 

MERKE | Im Vergleich zu den Facharztinternisten ohne Schwerpunkt gibt es eine Besonderheit: Während Facharztinternisten ohne Schwerpunkt die PFG (und den Zuschlag) nur dann nicht erhalten, wenn sie eine Leistung aus dem sogenannten K.O.-Katalog abrechnen, wird die PFG für Facharztinternisten mit Schwerpunkt nur in Behandlungsfällen gewährt, in denen ausschließlich die jeweilige Grundpauschale und/oder der Laborwirtschaftlichkeitsbonus (Nr. 32001) abgerechnet werden.

 
  • Die PFG für die Fachgruppe der Gynäkologen wurde um 6 Punkte von bisher 30 auf 24 Punkte abgesenkt. Diese Absenkung ist Folge der Streichung der Nr. 01701 (Laborgrundpauschale Prävention) aus dem K.O.-Katalog. Die PFG und der Zuschlag können also ab 2015 auch dann abgerechnet werden, wenn im Rahmen der Prävention bzw. Empfängnisregelung Laboruntersuchungen durchgeführt und dafür die Nr. 01701 von der KV zugesetzt wird.

 

  • Die bisherige Pauschale für die psychiatrische und nervenärztliche Grundversorgung wird aufgeteilt in eine Pauschale für Psychiater (Nr. 21218, bewertet mit 44 Punkten bzw. 4,52 Euro) und eine Pauschale für Nervenärzte (Nr. 21225, 39 Punkte bzw. 4,01 Euro). Die Pauschale für Neurologen - Nr. 16215 - wird ebenfalls von 40 auf 39 Punkte bzw. 4,01 Euro abgesenkt.

 

MERKE | Mit Ausnahme der Streichung der Nr. 01701 (s.o.) wurden keine für unsere Leser relevanten inhaltlichen Änderungen am K.O.-Katalog beschlossen.

 

Die neuen Punktzahlen für die PFG

In der folgenden Tabelle finden Sie die neuen Punktzahlen für die PFG und den Zuschlag sowie deren Bewertung in Euro auf Basis des ab 2015 geltenden Orientierungswertes von 10,2718 Cent.

 

  • Pauschalen zur Förderung der fachärztlichen Grundversorgung einschließlich Zuschlag ab 1.1.2015
Fachgruppe
PFG in der MGV
Extrabudgetärer PFG-Zuschlag

EBM-Nr.

Punkte

Euro *

EBM-Nr.

Punkte

Euro **

Anästhesie

05220

75

7,70

05222

20

2,05

Augenheilkunde

06220

21

2,16

06222

6

0,62

Chirurgie

07220

32

3,29

07222

9

0,92

Gynäkologie

08220

24

2,47

08222

6

0,62

HNO-Ärzte

09220

27

2,77

09222

7

0,72

Hautärzte

10220

18

1,85

10222

5

0,51

Facharztinternisten ohne Schwerpunkt (SP)

13220

41

4,21

13222

11

1,13

Facharztinternist SP Angiologie

13294

41

4,21

13296

11

1,13

Facharztinternist SP Endokrinologie

13344

41

4,21

13346

11

1,13

Facharztinternist SP Gastroenterologie

13394

41

4,21

13396

11

1,13

Facharztinternist SP Hämatologie/Onkologie

13494

41

4,21

13496

11

1,13

Facharztinternist SP Kardiologie

13543

41

4,21

13544

11

1,13

Facharztinternist SP Nephrologie

13594

41

4,21

13596

11

1,13

Facharztinternist SP Pneumologie

13644

41

4,21

13646

11

1,13

Facharztinternist SP Rheumatologie

13694

41

4,21

13696

11

1,13

Kinder- und Jugendpsychiater

14214

85

8,73

14216

23

2,36

Neurologen, Neurochirurgen

16215

39

4,01

16217

10

1,03

Orthopäden

18220

31

3,18

18222

8

0,82

Phoniatrie und Pädaudiologie

20220

27

2,77

20222

7

0,72

Psychiatrie

21218

44

4,52

21219

12

1,23

Nervenheilkunde

21225

39

4,01

21226

10

1,03

Psychosomatik und Psychotherapie

22216

164

16,85

22218

44

4,52

Psychotherapie

23216

164

16,85

23218

44

4,52

Urologie

26220

35

3,60

26222

9

0,92

Physikalische und rehabilitative Medizin

27220

65

6,68

27222

17

1,75

 
Quelle: Ausgabe 12 / 2014 | Seite 14 | ID 43088966