logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen

·Fachbeitrag ·Lebensversicherung

Zählt Auszahlung aus Lebensversicherung zur Erbmasse?

| Ob die Leistungssumme aus einer Lebensversicherung zur Erbmasse gehört, richtet sich danach, ob die Lebensversicherung eine Bestimmung zur Bezugsberechtigung enthält oder nicht. |

 

Ist bei einer Lebensversicherung ein Bezugsberechtigter benannt, dann erwirbt dieser die Leistungssumme aus der Lebensversicherung nicht im Wege einer Erbschaft. Vielmehr liegt hier ein Vertrag zugunsten Dritter vor. Bei der Erbmasse bleibt der Versicherungsbetrag dann außen vor. Hat der VN als Bezugsberechtigter jedoch nur „die Erben“ bestimmt, dann greift § 160 Abs. 2 VVG. Die Bezugsberechtigung richtet sich dann nach dem Verhältnis der Erbteile zueinander.

 

PRAXISHINWEIS | Sie müssen § 160 Abs. 2 S. 2 VVG beachten. Dieser regelt, dass es auf die Bezugsberechtigung ohne Einfluss bleibt, wenn die Erbschaft ausgeschlagen wird.

 

Das eröffnet Gestaltungsmöglichkeiten, wenn das Erbe überschuldet ist. Dann können die Erben, die als Bezugsberechtigte bestimmt sind, das Erbe ausschlagen und trotzdem die Leistungssumme aus der Lebensversicherung erhalten.

 
Quelle: Ausgabe 12 / 2016 | Seite 199 | ID 44379030