logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen

·Fachbeitrag ·Kfz-Haftpflichtversicherung

Kfz-Versicherung greift bei Unfall durch Öffnen der Beifahrertür

| Öffnet der Beifahrer beim Aussteigen die Beifahrertür unvorsichtig und verursacht dadurch einen Unfall, muss der Kfz-Versicherer den Schaden ersetzen, und nicht die Privathaftpflicht des Beifahrers. |

 

So entschied es das LG Saarbrücken (20.11.15, 13 S 117/15, Abruf-Nr. 146396). In solchen Fällen wird oft versucht, den Schaden rabattunschädlich über die Privathaftpflicht des Beifahrers abzuwickeln, zumal dem Beifahrer der Vorgang ja unangenehm ist. Nicht anders wäre es, wenn ein Mitfahrer eine der hinteren Türen öffnet. Da das Aussteigen, auch das Aussteigen der Mitfahrer, noch zum Betrieb des Kraftfahrzeugs gehört, ist der Privathaftpflicht-VR nicht in der Pflicht. Solche Fälle sind im Vertrag ausgeschlossen.

 

PRAXISHINWEIS | Versuchen Sie hier gar nicht erst, den Schaden über den Privathaftpflicht-VR erstattet zu bekommen. Außer Zeitverlust kommt bei einem solchen Versuch nichts heraus.

 
Quelle: Ausgabe 04 / 2016 | Seite 55 | ID 43915011