logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen

06.06.2018 · Fachbeitrag · Bezugsrechtsänderung bei einer Lebensversicherung

Beweis der Echtheit wirft neue Praxisprobleme auf

| Bei einer Lebensversicherung wird häufig ein Bezugsberechtigter für den Todesfall bestimmt. Der Bezugsberechtigte erwirbt beim Tod der versicherten Person einen unmittelbaren Anspruch gegen den VR. Der VN kann den Bezugsberechtigten durch eine Erklärung gegenüber dem VR ändern (§ 159 Abs. 1 VVG). Diese Erklärung bedarf nach den Versicherungsbedingungen der Schriftform. Es genügt daher, wenn der VN einen Brief an den VR schreibt, in dem er den neuen Bezugsberechtigten benennt. |