Praxiswissen auf den Punkt gebracht.
logo
  • Meine Produkte
    Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen.
Menu Menu
MyIww MyIww
  • ·Nachricht ·Editorial Februar 2020

    Stiftungswelt und Herausforderungen in der Praxis

    | Die Stiftungswelt hat sich in den letzten Jahren deutlich verändert. Einige Beispiele: Vermögensanlagen erzielen kaum noch Erträge, die Vermögenserhaltung wird zum Problem, der Gedanke ehrenamtlicher Mitarbeit kommt an seine Grenzen und auch das Steuerrecht und das Stiftungsrecht werden nicht eben einfacher. Je länger und genauer wir Juristen und Stiftungsleute uns mit Fragen zum Stiftungswesen beschäftigen, desto mehr Ecken, Kanten und Probleme entdecken wir häufig. Das alles macht den Alltag für die Stiftungsorgane ausgesprochen komplex. |

     

    Den Organmitgliedern stellen sich Fragen wie:

     

    Wie wollen wir ausreichende Erträge zur Erfüllung unserer Stiftungszwecke erzielen? Es gibt doch keine Zinsen mehr? Dürfen wir das zu erhaltende Stiftungsvermögen spekulativ anlegen und, wenn ja, in welchem Rahmen?

     

    Wollen wir ein großes Fundraising-Programm aufsetzen? Man hört ja immer wieder von ganzen Seminaren, bei denen so etwas gelehrt wird. Aber eigentlich haben wir doch gar kein Geld dafür. Dürfen wir denn dafür überhaupt etwas ausgeben, wenn wir doch unsere Verwaltungskosten im angemessenen Rahmen halten müssen?

     

    Wer hilft uns bei der Arbeit im Vorstand? Finden wir einen entsprechend fachkundigen und verlässlichen „Schatzmeister“? Finden wir jemanden, der etwas von der Erfüllung der Stiftungszwecke versteht? Gibt es jemanden, der bei heiklen Fragen im Stiftungsrecht und im Stiftungssteuerrecht hilft, ohne dafür direkt immer etwas zu berechnen?

     

    Wenn wir in der Stiftungswelt darauf keine passenden Antworten finden, wird der „Stiftungsboom“, den der Bundesverband Deutscher Stiftungen ohnehin viel zu lange beschworen hat, auch auf kleinerer Flamme ganz bestimmt nicht weiter leben können.

     

    Klar ist aber auch, dass gute Leistung grundsätzlich ihren Preis haben muss, anderenfalls kann sie nicht nachhaltig am Beratungsmarkt angeboten werden. Was bleibt sind preiswerte Fortbildung, gute Fachlektüre und natürlich im Einzelfall das eine oder andere Entgegenkommen von uns Beratern in der Stiftungswelt. Flächendeckend ehrenamtlich können wir aber ersichtlich nicht tätig sein. Wir beim SB StiftungsBrief wollen jedenfalls durch gute Fachbeiträge unterstützen. Das ist doch schon etwas, oder?

     

    Viel Nutzen aus der Lektüre der folgenden Beiträge wünscht Ihnen Ihr

     

    Dr. K. Jan Schiffer | Rechtsanwalt

    Quelle: ID 46610666