Praxiswissen auf den Punkt gebracht.
logo
  • Meine Produkte
    Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen.
Menu Menu
MyIww MyIww
  • ·Fachbeitrag ·Investmenttipp des Monats

    Sind Bundesanleihen noch attraktiv?

    von Oliver Weber, HSBC Trinkaus & Burkhardt AG, Düsseldorf

    | Die europäische Schuldenkrise macht viele Anleger nervös. Deutsche Bundesanleihen gelten aktuell als sicherer Hafen und sind sehr gefragt. Dies spiegelt sich auch in der zu erzielenden Rendite wieder. Sie verzeichnen fast täglich neue Rekordtiefstände, die Rendite einer Bundesanleihe mit einer zehnjährigen Laufzeit lag im Juni bei etwas über 1 % p.a. Für Anleihen bis zu zwei Jahren gab es sogar keinerlei Rendite mehr - Erwerbskosten oder Depotgebühren sind dabei noch nicht einmal berücksichtigt. |

     

    Für wen sind Bundesanleihen interessant?

    Dies bedeutet, dass die Rendite nach Kosten und Inflation negativ wird, ein realer Kapitalerhalt also nicht mehr gewährleistet ist. Allerdings erhalten die Anleger mit größter Wahrscheinlichkeit zumindest nominal ihr Kapital bei Endfälligkeit zurück - auch die Liquidität bei vorzeitiger Veräußerung einer Bundesanleihe, z.B. an einer Börse, sollte gewährleistet sein. Aber wer investiert unter solchen Voraussetzungen noch in Bundesanleihen?

     

    • Viele institutionelle Investoren sind bei ihren Anlagen an Mindeststandards bezüglich einer Ratingvorgabe gebunden. Deutschland ist eines der wenigen Länder in Europa, das über ein AAA-Rating von allen Ratingagenturen verfügt. Des Weiteren ist der Markt für Bundesanleihen einer der größten und liquidesten in diesem Bereich.