logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen

·Fachbeitrag ·Umfrage / Erfahrungsaustausch

Voneinander lernen und miteinander profitieren: „Wie funktioniert es mit Ihrer Digitalisierung?“

von Edgar Haupt, Dipl.-Ing. und zertifizierter Coach, Köln und Dipl.-Vw. Günter Göbel, Würzburg

| In Zeiten von Corona sind alle Planer angehalten, ihre Arbeit digital zu organisieren. Das wird die Arbeitskultur der Branche nachhaltig verändern. Zwar ging es in den letzten Wochen etwas „hoppla-hopp“ bei der Einführung neuer Tools und Arbeitsweisen, doch werden im Laufe der nächsten Zeit belastbare Erfahrungen für eine langfristige Etablierung gemacht. Wir möchten eine Plattform schaffen, um voneinander zu lernen und miteinander zu profitieren. Der erste Schritt dahin lautet: „Sagen Sie uns, wie es mit Ihrer Digitalisierung funktioniert“. |

 

Nutzung digitaler Tools verändert die Arbeitsweis

Sicher werden und wollen wir wieder von Angesicht-zu-Angesicht miteinander arbeiten. Vieles wird sich jedoch halten. Auch wenn sich Planer, Unternehmen und Bauherrn speziell an die allgewärtigen Videokonferenzen und ein weit verbreitetes Home Office gewöhnen müssen, werden absehbar die Vorteile erkennbar. Planung und Baumanagement werden durch Tools im digitalen Projektmanagement und durch Tools für effiziente Kommunikation profitieren. Das sind aber nur zwei Gebiete, wo digitale Tools heute schon eingesetzt werden. Entlang der ganzen Wertschöpfungskette Planung und Bau gibt es noch viel mehr Einsatzgebiete und auch schon viel mehrTools.

 

Mit der Nutzung digitaler Tools verändern sich die Arbeitsweisen. Mobiles Arbeiten, Stärkung der Eigenverantwortung und auch die klassische Teamarbeit erhalten neue Impulse. Die Kommunikation zwischen allen Baubeteiligten setzt auf kurze, eben digitale Wege. Ganz praktisch kann quasi nebenbei viel „Fahrerei“ entfallen. Und gerade Home Office bietet ja auch noch die Möglichkeit, Teilzeit-Modelle besser in den Büroalltag zu integrieren. Vielleicht entstehen neue Berufsbilder im Neuen Arbeiten?

 

Wir wollen Tüftlern, Experimentierern und Nutzern eine Plattform geben

Es gibt ja schon erfolgreiche Ansätze. Diese werden gefestigt. Daneben tüfteln aktuell in zahlreichen Büros zahlreiche Menschen an Lösungen. Experimentieren und feiern Erfolge, sammeln Know-how und machen Erfahrungen, die allen Planern nützen können. Doch wie erfährt man von alldem?

 

Genau dazu wollen wir gbeitragen. Indem wir Ihre Erfahrungen sammeln, darüber berichten, Veranstaltungen initiieren. Wir werden darüber schreiben und online sprechen. Und wir werden uns nach Corona wieder treffen. Von Mensch zu Mensch das Positive miteinander teilen. Von Anwender zu Anwender und mit Expertenrat.

 

Bitte teilen Sie uns mit, wie Sie die (notgedrungene) Digitalisierung meistern. Schicken Sie uns eine E-Mail mit Kurzberichten über Ihre Erfahrungen zu Tools und Arbeitsweisen. Gerne rufen wir Sie auch zu einem Interview an. Wir freuen uns über Ihre Nachrichten an pbp@iww.de.

 

Besten Dank für Ihre Unterstützung

Quelle: ID 46458400