Praxiswissen auf den Punkt gebracht.
logo
  • Meine Produkte
    Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen.
Menu Menu
MyIww MyIww
  • ·Nachricht ·Qualitätsmanagement

    15 Jahre QualitätsStandard Planer am Bau: PBP richtet Glückwünsche aus

    | Der QualitätsStandard Planer am Bau, das QM-System für die planenden Berufe, ist 15 Jahre alt geworden. PBP, das dessen Entwicklung maßgeblich begleitet hat und heute noch als Medienpartner agiert, sagt „Herzlichen Glückwunsch“. |

     

    Am 19.05.2006 trafen sich in Düsseldorf interessierte Architektur- und Ingenieurbüros, allesamt Leser von PBP, zu einer konstituierenden Sitzung. Das war die Geburtsstunde des QualitätsStandards Planer am Bau, einer echten Alternative für Bauplanungsbüros zur ISO 9001. Auf diesem ersten Treffen wurde unter anderem der TÜV Rheinland als externer Zertifizierer ausgewählt ‒ eine Entscheidung für eine auch bei Kunden bekannte und anerkannt neutrale Marke in der Zertifizierungs-Landschaft. In weiteren Treffen erarbeiteten diese Pilotbüros gemeinsam mit den Initiatoren ‒ Dr.-Ing. Dipl.-Wirtsch.-Ing. E. Rüdiger Weng und Dr.-Ing. Knut Marhold ‒ die Kriterien für den neuen QualitätsStandard Planer am Bau. Und setzten ihn parallel und in der Folgezeit erfolgreich in ihren Büros um. Am 19.06.2007 überreichte Olaf Seiche, Leiter Business Unit Service Sector TÜV Rheinland, nach erfolgreichem Audit gemeinsam mit E. Rüdiger Weng und Knut Marhold den ersten neun Büros in Köln ihre Urkunden. Der QualitätsStandard Planer am Bau steht seitdem für Qualität in der Bauplanung ‒ inzwischen arbeiten ca. 350 Büros nach diesem branchenspezifischen Standard.

     

    Der Begriff Planer am Bau zielt darauf ab, dass im Bauprozess immer stärker das Ineinandergreifen der Disziplinen im Vordergrund stehen muss. So steht das QualitätsZertifikat allen Planern am Bau offen: Architekten, Vermessungsingenieuren, Baugrundgutachtern, Tragwerksplanern, Bauphysikern genauso wie Planern der Technischen Ausrüstung und Innenarchitekten. Der Erhalt des Zertifikats setzt überdurchschnittliche Leistungsfähigkeit und großes Engagement voraus.

     

    Weiterführender Hinweis

    Quelle: ID 46367371