Praxiswissen auf den Punkt gebracht.
logo
  • Meine Produkte
    Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen.
Menu Menu
MyIww MyIww
  • ·Fachbeitrag ·Planungsleistungen

    Bauen im Bestand: Checkliste nutzen und Planungsvoraussetzungen in den Lph 1 bis 4 klären

    | Die Genehmigungsfähigkeit von Planungslösungen beim Bauen im Bestand ist ein Dauerbrenner im Planungsbüro. Hoher Abstimmungsbedarf und große Ermessensspielräume führen dazu, dass in Ihrem Büro viel Zeitaufwand anfällt, um die Genehmigungsfähigkeit zu erreichen. Die Checklisten von PBP sollen Ihnen helfen, die Lph 1 bis 4 effektiver zu bearbeiten und erforderliche Planernachträge (z. B. Besondere Leistungen) zeitnah zu klären. Der Checklisten-Start erfolgt mit dem Leistungsbild Gebäude. |

    So nutzen Sie die Checkliste

    Die Checkliste sollte bereit ab der Lph 1 aktiv bei der Planung und Abstimmung berücksichtigt und eingesetzt werden. Sie erleichtert die Planungsvertiefung und vermindert das Risiko umfangreicherer Planungskorrekturen. Sie enthält viele Einzelpunkte, aus denen sich Besondere Leistungen, also im Regelfall Planernachträge ergeben. Die Beratungspflicht sieht vor, dass Sie diese Nachträge zeitnah zum Planungsvertrag einreichen. Nutzen Sie dazu auch die PBP-Musterschreiben (z. B. PBP 11/2021, Seite 6 → Abruf-Nr. 47723836).

     

    Bedenken Sie ferner, dass eine Reihe von Einzelpunkten aus der Checkliste nicht nur die Genehmigungsfähigkeit betreffen. Mit ihnen soll geklärt werden, ob für das Gelingen des Projekts weitere Leistungen (= Nachträge zum Planungsvertrag) erforderlich sind, die nicht als Grundleistungen einzustufen sind (z. B. Bestandsaufnahmen).