Praxiswissen auf den Punkt gebracht.
logo
  • Meine Produkte
    Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen.
Menu Menu
MyIww MyIww
  • ·Nachricht ·HOAI

    Werkstattbericht zur „HOAI 202X“: Das „X“ steht für „5“

    | Die nächste HOAI kommt nach dem aktuellen Zeitplan frühestens im Jahr 2025. Das ist eine Erkenntnis aus dem „Werkstattbericht zur HOAI 202X“, den Joachim Brenncke, Vizepräsident der Bundesarchitektenkammer a. D. auf der „HOAI Regionalkonferenz“ der AK Nordrhein-Westfalen am 07.03.2022 gegeben hat. Die planenden Berufe müssen also noch drei Jahre mit den Tafelsätzen aus 2013 leben. |

     

    Brenncke erklärte darin u. a. auch, dass aktuell elf Facharbeitsgruppen an der HOAI-Novellierung arbeiten und ihren abgestimmten Vorschlag noch im Mai an die zuständigen Ministerien übergeben werden. Dass es dann noch mehrere Jahre bis zur Neuen HOAI dauern wird, ist der Tatsache geschuldet, dass anschließend ‒ wie bei der HOAI 2013 auch ‒ wohl ein offizielles HOAI-Novellierungs-Gutachten ausgeschrieben wird. Dessen Ausschreibung koster genauso Zeit wie dessen Erstellung. Und dann kommt ja erst noch die Beratung durch die zuständigen Institutionen.

     

    PRAXISTIPPS |

    • Die Diskussionen bei der „HOAI Regionalkonferenz“ haben auch ergeben, dass die Tafelwerte aus der HOAI 2013 schon aktuell bei weitem nicht mehr auskömmlich sind. Das gilt vor allem für die Lph 8.
    • Dieser Situation können Sie u. a. dadurch Herr werden, dass Sie Auftraggebern im Auftragsgespräch das Siemon-Gutachten „HOAI 2021 ‒ Aktuelle Anhaltswerte für Honorare“ vorlegen und sie so für das Thema sensibilisieren.
    • Auf das Siemon-Gutachten hat bei der „HOAI Regionalkonferenz“ u. a. auch Dr. Philip Steden, Referatsleiter Wirtschaftspoltik bei der BAK in seinem Vortrag „zur wirtschaftlichen Zukunft des Berufsstands“ Bezug genommen.
    • Wenn Sie das Gutachten nicht käuflich erworben haben ‒ eine Zusammenfassung finden Sie auf pbp.iww.de → Abruf-Nr. 47581484.
     
    Quelle: ID 48082877