logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen

01.10.2019 · Fachbeitrag · Forderungseinziehung

Ist immer eine Originalvollmacht notwendig?

| Der Gläubiger gibt seine Forderung in der Regel an einen Rechtsdienstleister, um die damit in Zusammenhang stehenden Aufgaben von diesem erledigen zu lassen. Er möchte sich mit Ausnahme der abschließenden Erfolgsmeldung und Überweisung des ausstehenden Betrags mit der Pflichtverletzung des Schuldners nicht beschäftigen. Umso ärgerlicher ist es, wenn er sich gleichwohl mit Formalien beschäftigen muss. Sind die Beschäftigung mit Einreden und Einwendungen des Schuldners und daraus resultierende Rückfragen des Rechtsdienstleisters nicht immer vermeidbar, ist dies bei der Anforderung von Originalvollmachten abweichend zu beurteilen. |