Praxiswissen auf den Punkt gebracht.
logo
  • Meine Produkte
    Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen.
Menu Menu
MyIww MyIww
  • ·Fachbeitrag ·KanzleiMarketing

    Fünf Quellen für Ihr Content-Marketing

    von RA Dr. Stefan Schimke, AdvoConsultants ‒ Die Berater der Berater, Münster, advoconsultants.de

    | Content-Marketing ist ‒ kurz gesagt ‒ Werbung mit nützlichen Inhalten. Richtig gemacht, ist diese Art von Marketing ein wirksames Instrument, um bestimmte Mandanten oder Mandate zu generieren. Fundament und Herzstück ist dabei der „Content“. Dieser Beitrag gibt Ihnen fünf einfache Tipps, wie Sie zahlreiche Ideen und Substanz für relevante Inhalte bekommen. |

    1. Ein kurzer Einblick: Das ist Content-Marketing

    Beim Content-Marketing geht es darum, einer Zielgruppe (Mandanten), die Sie als Anwalt oder Kanzlei erreichen möchten, mit ‒ in der Regel kostenlosen ‒ Informationen, Tipps oder Materialien zu helfen, ohne dabei Ihre eigene Person, Tätigkeit oder Kanzlei werblich herauszustellen. Ziel ist es vielmehr, durch die Inhalte auf sich und Ihre Expertise aufmerksam zu machen und Vertrauen zu potenziellen Mandanten aufzubauen, indem Sie ihnen initiativ einen Mehrwert bieten und damit in eine Art unterstützende Vorleistung treten.

     

    • Beispiel

    Rechtsanwältin R hält (offline oder online) einen Vortrag zum Thema „Erben und Vererben“. Sie bietet den Zuhörern anschließend einen (Kanzlei-)Ratgeber zum Thema „Die wichtigsten Vorsorgedokumente ‒ Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht und Testament“ zum Mitnehmen bzw. Download an.