logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen

22.12.2017 · Fachbeitrag · Vertragsarztrecht

Praxisgemeinschaften: Vertretung nur bei anerkanntem Vertretungsgrund

| Um Honorarkürzungen durch die KV zu vermeiden, sollten Ärzte, die in Praxisgemeinschaft arbeiten, ihre Patientenkarteien strikt trennen und drauf verzichten, den Partner regelmäßig – auch bei nur stundenweiser Abwesenheit – zu vertreten. Denn in einem solchen Vorgehen sah das Sozialgericht (SG) Marburg kaum zu widerlegende Indizien für das tatsächliche Vorliegen einer Berufsausübungsgemeinschaft (Gemeinschaftspraxis) (Gerichtsbescheid vom 10.08.2017, Az. S 12 KA 136/17 WA). |