logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen

17.10.2019 · Fachbeitrag · GOÄ

So funktioniert die korrekte Analogabrechnung bei Privatpatienten

| Anders als im kassenärztlichen Bereich, bei dem neue Leistungen kontinuierlich in den EBM als Vertragsgebührenverzeichnis eingepflegt werden, können Leistungen in der GOÄ nur durch Änderungsverordnungen, die das Gesetzgebungsverfahren durchlaufen müssen, angepasst bzw. neu implementiert werden (so beispielsweise zuletzt durch die GOÄ-Anpassung in Bezug auf die Leichenschau, s. AAA 10/2019, Seite 8). Mittlerweile ergibt sich deshalb ein erheblicher und weiter steigender Bedarf an neuen Leistungen, die im Rahmen der Honorarabrechnung abgebildet werden müssen. |