Praxiswissen auf den Punkt gebracht.
logo
  • Meine Produkte
    Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen.
Menu Menu
MyIww MyIww
  • ·Fachbeitrag ·ABC der Abrechnung

    „H“ - Herpes zoster

    von Dr. Dr. med. Peter Schlüter, Reilingen, www.vita-lco.de 

    | Herpes Zoster ist eine Viruserkrankung, mit der fast jeder Mensch infiziert ist. Die Krankheit wird durch das zur Familie der Herpesviren gehörende Varizella-Zoster-Virus (VZV) ausgelöst. Das Virus wird häufig bereits in der Kindheit übertragen und verursacht in dieser Lebensphase die Windpocken. Ein Herpes Zoster ist immer eine endogene Reaktivierung einer früheren VZV-Infektion. |

    Diagnostik und Therapie

    Die Diagnose eines Herpes Zoster wird vorwiegend auf der Basis der klinischen Symptome gestellt. Spezielle virologische Nachweisverfahren sind nur bei komplizierten Verläufen (Beteiligung des Zentralnervensystems, generalisierter Zoster) oder bei unsicheren klinischen Zeichen notwendig.

     

    • Die wichtigsten ICD-10-GM Schlüsselnummern*
    Diagnose
    ICD-10

    Herpes-Infektion

    B00.9

    Herpes simplex

    B00.9

    Herpes anogenital

    A60.9

    Herpes urogenitalis

    A60.0

    Herpes zoster

    B02.9

    Herpes zoster labialis

    B00.1

    Herpes zoster generalisatus

    B02.7

    Zoster conjunctivae

    B02.3

    Zoster-Neuralgie

    B02.2