logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen

·Fachbeitrag ·Leserforum

EBM-Positionen 31600 und 02310 postoperativ

| FRAGE: Als hausärztliche Praxis betreuen wir auch Patienten nach ambulanten Operationen auf Rücküberweisung durch den Operateur, nachdem dieser eine ambulante Operation gemäß Abschnitt 31.2 EBM (ambulante Operationen) durchgeführt hat. Wir berechnen für die postoperative Betreuung die Position 31600 EBM. Bei Wundheilungsstörungen berechnen wir bei mindestens drei persönlichen Arzt-Patienten-Kontakten auch die Nr. 02310 EBM. Die KV teilte uns mit, dass die Nr. 31600 (156 Punkte) nicht zusätzlich zur 02310 (205 Punkte) berechnungsfähig sei und - weil die 31600 geringer bewertet ist - gestrichen wurde. Wie können wir die Streichung der außerhalb der RLV vergüteten 31600 vermeiden? |

 

Antwort: Zunächst einmal: Sind Positionen des EBM nicht nebeneinander berechnungsfähig, wird von der KV in der Regel die geringer bewertete Position gestrichen - in Ihrem Fall die Nr. 31600 EBM.

 

Zur Berechnung der Positionen 31600 und 02310 EBM: Gemäß der Anmerkung im EBM zur Nr.  31600 ist die Nr. 02310 im Zeitraum von 21 Tagen nach einer ambulanten Operation aus Abschnitt 31.2 nicht zusätzlich zur 31600 berechnungsfähig. Um das prüfen zu können, wird die Angabe des OP-Datums bei Abrechnung der 31600 verlangt.

 

Tipp | Auch wenn für die 02310 eine höhere Punktzahl als für die 31600 ausgewiesen ist, sollten Sie - vor allem wenn das RLV oder Individualbudget bereits ausgeschöpft ist - auf die 02310 verzichten und nur die 31600 abrechnen, weil die 31600 als Position des Kapitel 31 EBM ohne Mengenbegrenzung außerhalb der RLV bzw. Individualbudgets vergütet wird.

Quelle: Ausgabe 07 / 2014 | Seite 1 | ID 42748199