Praxiswissen auf den Punkt gebracht.
logo
  • Meine Produkte
    Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen.
Menu Menu
MyIww MyIww
  • ·Fachbeitrag ·HZV-Verträge

    Abrechnungsfragen zur Hausarztzentrierten Versorgung im Lichte der Coronakrise

    von RAin, FAin MedR und SozR Babette Christophers LL.M., christophers.de

    | Genauso wie in der vertragsärztlichen Versorgung gibt es anlässlich der COVID-19-Pandemie Besonderheiten bei der Abrechnung von ärztlichen Leistungen innerhalb der Hausarztzentrierten Versorgung (HZV). Dieser Beitrag beleuchtet, worauf es unter den aktuellen Bedingungen ankommt. |

    Grundsätzliche Aspekte zur HZV „unter Corona“

    Die Abrechnung der ärztlichen Leistungen orientiert sich in der HZV auch weiterhin an den Leistungsinhalten und Abrechnungsregeln der HZV-Honorarunterlagen und erfordert eine entsprechende Dokumentation der erbrachten Leistungen.

     

    MERKE | Anders als der EBM unterscheiden die HZV-Verträge bei Pauschalen, Zuschlägen oder Einzelleistungen nicht zwischen dem Arzt-Patienten-Kontakt (APK) in der Arztpraxis, per Videosprechstunde oder Telefon.