logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen

Ferienwohnungen

Sanierung in den neuen Bundesländern begünstigt

Gute Nachrichten gibt es für Steuerzahler,die eine Ferien- und Wochenendwohnung in den neuen Bundesländernhaben und diese gerade renovieren bzw. eine Sanierung ins Auge fassen.Im Unterschied zu den alten Bundesländern sind Aufwendungenfür die Sanierung der „Datschen“ nämlichsteuerlich begünstigt. Diese Ansicht vertritt jedenfalls dasFinanzgericht (FG) Hessen. Es hat entschieden, daß auch Ferien-und Wochenendwohnungen die Voraussetzungen des § 7Fördergebietsgesetz (FördG) erfüllen. Das bedeutet,daß Sie Aufwendungen für Erhaltungs- undHerstellungsmaßnahmen im Jahr der Zahlung und in den folgendenneun Jahren jeweils bis zu zehn Prozent wie Sonderausgaben geltendmachen können. Begünstigt sind maximal Aufwendungen von40.000 DM.

Praxishinweis: DasFördG lief zwar am 31. Dezember 1998 aus. Das heißt abernicht, daß die Sanierung von Ferienwohnungen ab diesem Zeitpunktnicht mehr gefördert wird. Im Gegenteil. Die Entscheidung des FGHessen gilt genauso für das dem FördG nachfolgendeInvestitionszulagengesetz 1999 (InvZulG). Die gesetzliche Grundlagefür die maximal 15 Prozent Zulage bildet seit dem 1. Januar 1999§ 4 InvZulG. Darin ist auch geregelt, daß und wieMaßnahmen gefördert werden, mit denen zum Beispiel im Jahr1998 begonnen worden ist und die erst im Jahr 1999 abgeschlossen werden(Urteil vom 12.5.1998, Az: 13 K 2538/97, EFG 1998, 1273). (Abruf-Nr. 98812)

Quelle: Zahnärzte-Wirtschaftsdienst - Ausgabe 02/1999, Seite 3

Quelle: Ausgabe 02 / 1999 | Seite 3 | ID 108539