logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
40024 Treffer für »13-48-2009-11-186-1«
Filtern nach Art
Filtern nach Branchen
Sortieren nach
12345

29.09.2020 · Downloads allgemein aus dent-on Dent-on · Downloads · Abrechnung

Abrechnungshilfe für Festzuschüsse - gültig ab 01.01.2020

Der Gemeinsame Bundesausschuss hat mit Wirkung zum 01.01.2020 beschlossen, die Festzuschuss-Beträge zum Zahnersatz anzupassen. Die geänderten Beträge gelten für alle Heil- und Kostenpläne, die ab diesem Datum ausgestellt werden. Die aktuelle Abrechnungshilfe der Kassenzahnärztlichen Bundesvereinigung (KZBV) mit den geänderten Festzuschuss-Beträgen können Sie hier aufrufen.  > lesen

29.09.2020 · Beschlüsse, Verordnungen und Entwürfe aus dent-on Dent-on · Downloads · Abrechnung

Festzuschuss-Richtlinie ab 01.01.2020

Rechtliche Grundlage des Festzuschusssystems sind die vom Gemeinsamen Bundesausschuss erlassenen Festzuschuss-Richtlinien, mit denen die Befunde und die Regelversorgungsleistungen, für die Festzuschüsse zu gewähren sind, festgelegt werden. Die ab dem 01.01.2020 gültige Version der Festzuschuss-Richtlinien enthält das Downloaddokument.  > lesen

09.10.2018 · Fachbeitrag aus Vollstreckung effektiv · Unterhaltsvollstreckung

BGH spricht Klartext: Angemessenheit
der Aufwendungen für die Unterkunft

In der Praxis der Unterhaltsvollstreckung bei einer Lohnpfändung gemäß § 850d ZPO bestehen immer wieder Probleme, wenn es darum geht, die Kosten der Unterkunft des Schuldners zu bemessen (§ 850d Abs. 1 S. 2 ZPO). Insbesondere trifft dies auf Fälle zu, in denen der Schuldner nicht allein wohnt, sondern mit weiteren Personen zusammenlebt. Der BGH hat hierzu nun Klartext gesprochen.  > lesen

27.09.2018 · Fachbeitrag aus Mandat im Blickpunkt · Gewerbliche Einkünfte

Aktuelle Rechtsprechung zur Gewerbesteuer

Die Gewerbesteuer kann nach wie vor eine echte steuerliche Belastung für Betriebe bedeuten. Demzufolge sollte der steuerliche Berater auch hier auf dem neuesten Stand sein. Nachfolgend werden aktuelle Entscheidungen vorgestellt.  > lesen

28.09.2018 · Fachbeitrag aus Erbfolgebesteuerung · Bewertungsgesetz

Schenkung: Besteuerung eines Erbbaurechts

Die Bewertung von Erbbaurechten und Erbbaugrundstücken hat eine wechselhafte Geschichte hinter sich: Sowohl für die Erbbaurechte als auch für die -grundstücke ist sie zuletzt mit Wirkung vom 1.1.07 durch Neufassung des § 148 BGB und sodann mit Wirkung vom 1.1.09 durch Einführung der § 192 bis 194 BGB geändert worden. Ein zur aktuellen Rechtslage ergangenes Urteil des FG Münster (21.6.18, 3 K 621/16, Abruf-Nr. 203063 ), das die schenkweise Übertragung eines Erbbaurechts zum Gegenstand ...  > lesen

20.09.2018 · Fachbeitrag aus Steuern sparen professionell · Steuerticker

Wichtiges auf den Punkt gebracht

Der „Steuerticker“ verschafft Ihnen einen Überblick über steuerliche Trends, Urteile, BMF-Schreiben und andere Verwaltungsanweisungen.  > lesen

23.09.2020 · Rechentools aus BBP Betriebswirtschaft im Blickpunkt · Downloads · Unternehmensberatung

Kosten und Risiken durch Optimierung des Lagers reduzieren

 > lesen

09.07.2018 · Fachbeitrag aus Familienrecht kompakt · Kindschaftssachen

Diese Möglichkeiten haben Großeltern
in Sorgerechts- und Umgangsverfahren

Großeltern begehren zunehmend Einflussmöglichkeiten auf ihre Enkelkinder, ohne dabei auf das Wohlwollen der Eltern angewiesen zu sein. Der Beitrag zeigt, was Großeltern in Kindschaftssachen erreichen können und wo die Grenzen der Durchsetzbarkeit ihrer Rechte liegen.  > lesen

23.09.2020 · Checklisten aus PBP Planungsbüro professionell · Bauphysik, Geotechnik, Vermessung … · Verträge/Honorar/Änderungen

Synopse HOA 2013 - 2021

Am 01.01.2021 tritt die Neue HOAI in Kraft. PBP hat beide Fassungen gegegnübergestellt. Die Synopse HOAI 2021 - HOAI 2013 zeigt Ihnen sofort, was sich alles ändert.  > lesen

03.05.2018 · Fachbeitrag aus Betriebswirtschaft im Blickpunkt · Betriebswirtschaftliche Beratung

Förderung von E-Transportern durch Sonder-AfA: Betriebswirtschaftlicher Anreiz oder Enttäuschung?

Was tun, wenn es zum Dieselfahrverbot kommt? 80 % der Handwerker setzen Dieselfahrzeuge ein. Als Alternative könnten E-Tranporter dienen. Der Unterhalt dieser Fahrzeuge ist günstiger, viele Kommunen bieten Vorrechte beim Parken, neu zugelassene E-Fahrzeuge sind zehn Jahre von der Kfz-Steuer befreit. Zusätzlich erhalten Unternehmer beim Kauf eines E-Autos eine staatliche Kaufprämie. Als ein ganz besonderes Bonbon ist eine Sonder-Abschreibung in Höhe von 50 % in Planung. Handelt es sich ... > lesen

13.04.2018 · Fachbeitrag aus Aktuelles aus dem Steuer- und Wirtschaftsrecht · Umsatzsteuer

Rechtsfolgen bei Beendigung
der Organschaft

Die Grundsätze zur Beendigung der Organschaft in Insolvenzfällen regelt die Finanzverwaltung in Abschn. 2.8 Abs. 12 UStAE. Die OFD Frankfurt hat zu weiteren Fallgestaltungen Stellung genommen.  > lesen

29.01.2018 · Fachbeitrag aus Erbfolgebesteuerung · Betriebsvermögen

§ 13a ErbStG: Übertragung von Gesellschaftsanteilen ohne oder mit Sonderbetriebsvermögen

Zum begünstigungsfähigen Vermögen gehören auch inländisches Betriebsvermögen beim Erwerb einer Beteiligung an einer Gesellschaft i.S. des § 15 Abs. 1 S. 1 Nr. 2 EStG oder eines Anteils daran. Dabei kommt es regelmäßig zu Verzerrungen, wenn neben einem Mitunternehmeranteil auch Sonderbetriebsvermögen übertragen werden soll, wie ein Blick auf die jüngste Rechtsprechung zeigt.  > lesen

20.02.2018 · Fachbeitrag aus Erbfolgebesteuerung · Beraterhaftung

Steuerliche Risiken beim Güterstandswechsel

Im Folgenden werden die nach § 5 Abs. 2 ErbStG bestehenden Gestaltungsvarianten aufgezeigt und die vertraglichen Regelungen angesprochen, die schenkungsteuerlich kritisch sind. Eingegangen wird auch auf die ertragsteuerlichen Risiken der Leistung an Erfüllung statt. Abgerundet wird der Beitrag durch die Darstellung der bei einem Güterstandswechsel nach § 3 Abs. 2 AnfG und § 133 Abs. 2 InsO zu beachtenden Fristen.  > lesen

05.11.2018 · Fachbeitrag aus Erbfolgebesteuerung · Schenkungsteuer

Schenkung unter Leistungsauflage und/oder Nutzungs- und Duldungsauflage

Grundstücksschenkungen zur vorweggenommenen Erbfolge erfolgen häufig im Wege einer gemischten Schenkung oder einer Schenkung unter Auflage. In zwei Beschlüssen des Hessischen FG (20.11.17, 1 V 10/17, EFG 18, 312; FG Hessen 26.10.17, 1 V 1165/17) war infrage gestellt worden, ob die von der Finanzverwaltung nach der Erbschaftsteuerreform 2009 geänderte Ermittlung der Bereicherung in einem solchen Fall gesetzeskonform ist (Brüggemann, ErbBstg 18, 139 ff.). Auf die Beschwerde gegen den ...  > lesen

16.11.2018 · Fachbeitrag aus Praxis Freiberufler-Beratung · Umsatzsteuer

Wer eine überhöht ausgewiesene USt berichtigen will, muss die Differenz zuvor erstatten

Wer mehr als die nach Gesetz geschuldete Umsatzsteuer in Rechnung stellt, der schuldet auch den überhöhten Betrag. Eine spätere Korrektur ist jedoch nach § 14c Abs. 1 S. 2 UStG per Rechnungsberichtigung möglich. Allerdings hat nun der BFH (16.5.18, XI R 28/16) geurteilt, dass es eine ungeschriebene weitere Voraussetzung für eine solche USt-Korrektur beim FA gebe: Der Leistende muss dem Leistungsempfänger vorher den Differenzbetrag erstattet haben.  > lesen

12345