Praxiswissen auf den Punkt gebracht.
logo
  • Meine Produkte
    Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen.
Menu Menu
MyIww MyIww
  • ·Nachricht ·Erbschaftsteuer

    Familienheim: Bis wann muss der Erbe spätestens einziehen?

    | Kinder können eine Immobilie, die von den Eltern bewohnt worden ist, nur dann steuerfrei erben, wenn sie die Wohnung nach dem Erbfall selbst beziehen. Das muss schnell passieren, der BFH hat eine Sechs-Monats-Frist proklamiert. In einem Fall vor dem FG Düsseldorf war die Tochter erst 18 Monate nach dem Tod der Mutter eingezogen. Für das FG zu spät, um die Steuerbefreiung nach § 13 Abs. 1 Nr. 4c S. 1 ErbStG in Anspruch zu nehmen. Hoffnung macht ein Musterprozess beim BFH, ob er Ausnahmen zulässt. |

     

    Im konkreten Fall hatte die Tochter von ihrer Mitte 2016 verstorbenen Mutter eine 185 m² große Wohnung geerbt, die diese bis zu ihrem Tod selbst bewohnt hatte. Die Tochter ließ sie renovieren und zog Anfang 2018 ein. Das war Finanzamt und FG zu spät, um die Steuerbefreiung nach § 13 Abs. 1 Nr. 4c S. 1 ErbStG zu gewähren. Das FG bestätigte die Erbschaftsteuerfestsetzung in Höhe von über 79.000 Euro (FG Düsseldorf, Urteil vom 10.03.2021, Az. 4 K 2245/19 Erb, Abruf-Nr. 221497). Die Gegenargumente verfingen nicht. Die Erbin machte vergeblich geltend, dass sie mit der Selbstnutzung nicht früher habe beginnen können, weil

    • sie zuvor Hausrat und teilweise hochwertiges Inventar hätte ausräumen und veräußern müssen (was sich bis in den Januar 2017 hingezogen habe)