Praxiswissen auf den Punkt gebracht.
logo
  • Meine Produkte
    Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen.
Menu Menu
MyIww MyIww
  • ·Fachbeitrag ·Stifter & Steuern

    Vermögen aus liechtensteinischer Stiftung kann bei Scheingründung in den Nachlass fallen

    von RA Berthold Theuffel-Werhahn, FAStR und FAHGR, Leiter des Bereichs Stiftungsberatung, PricewaterhouseCoopers AG WPG, Kassel

    | Das FG Düsseldorf hat mit Urteil vom 25.1.17 (4 K 2319/15 Erb, Abruf-Nr. 192428) erneut zu einer Thematik entschieden, die in letzter Zeit häufiger auftritt: Liechtensteinische Stiftungen und Scheingründungen. |

    1. Kernaussagen

    Die wesentlichen Aussagen der Entscheidung lassen sich wie folgt zusammenfassen:

     

    • Vermögen, das ein Erblasser in eine Stiftung liechtensteinischen Rechts einbringt, fällt bei dessen Tod dann in dessen Nachlass, wenn es sich bei der Stiftungsgründung um ein Scheingeschäft handelt.