Praxiswissen auf den Punkt gebracht.
logo
  • Meine Produkte
    Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen.
Menu Menu
MyIww MyIww
  • ·Fachbeitrag ·Therapieangebot

    Meilen, die heilen: Laufkurse in der Physiopraxis

    von Physiotherapeut/Sportwissenschaftler M. A. Thomas Colshorn, Bremen

    | Im Jahr 2015 gaben 22 Mio. Bundesbürger an, regelmäßig zu laufen (Quelle: leichtathletik.de, online unter www.iww.de/s2139). Auch als Physiotherapeut können Sie Laufkurse in Ihr Therapieangebot integrieren ‒ als Wettkampfvorbereitung für ambitioniertere Läufer bzw. Spitzensportler, zur Ergänzung eines Athletiktrainings (PP 06/2018, Seite 11) oder als gesundheitsorientiertes Training für Sport-(Wieder-)Einsteiger. Der folgende Beitrag konzentriert sich auf das gesundheitsorientierte Lauftraining. |

    Darum Laufkurse: der gesundheitliche Nutzen

    Anders als die meisten Kursangebote hat Laufen den Vorteil, an der frischen Luft stattzufinden. Außerdem ist zumindest die grundlegende Motorik des Laufens im wahrsten Sinne des Wortes jedermann geläufig. Im Gesundheits- und Breitensport stellt Laufen keine allzu großen motorischen Anforderungen an die Teilnehmer. Es ist ein hervorragendes Herz-Kreislauf-Training und eignet sich auch und gerade für Personen mit Vorerkrankungen. Es ist übrigens ein Irrglaube, dass Laufen auf Asphalt den Gelenken schade: Erfahrene Marathonläufer haben einer großangelegten Studie zufolge weniger Kniearthrose, als Nichtsportler (PP 04/2017, Seite 2).

     

    MERKE | Positiver Nebeneffekt für Sie als Kursleiter: Sie selbst sind ebenfalls aktiver Teilnehmer. Sie können sich also nicht am Rand herumdrücken, sondern sind gezwungen, selbst etwas für Ihre Gesundheit zu tun.