logo logo
Meine Produkte: Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen. Anmelden
Menu Menu
MyIww MyIww
Jetzt testen

·Fachbeitrag ·Aktives Kreditmanagement

Kontokorrentkredite nicht aus den Augen verlieren, sonst drohen unnötige Kosten!

von Wirtschaftsjournalist Michael Vetter, Dortmund

| Wer mithilfe eines Kontokorrentkredits (also dem Überziehen des Praxiskontos) dringende Investitionen finanziert, sollte bei seiner Bank aufgrund der vergleichsweise hohen Überziehungs- und Kreditzinsen schnell auf eine Umschuldung in ein Darlehen drängen. Denn wer selbst nicht tätig wird, kann ein Opfer der Zurückhaltung der Bank werden, die von den zusätzlich kassierten Überziehungszinsen gern profitiert. |

 

Wer zu lange wartet ...

Wer seinen Kontokorrentkredit aus den Augen verliert, wird über kurz oder lang von dem für ihn zuständigen Kundenberater seiner Hausbank zu einem „Orientierungsgespräch“ ins Bankgebäude gebeten. Hierbei geht es dann um die bestehenden Kreditverbindlichkeiten. Am Ende eines solchen Gesprächs steht meist die Forderung der Bank, ein konkretes Umfinanzierungskonzept vorzulegen. Im Gegenzug wird auch die Bank ein alternatives Finanzierungskonzept entwickeln - mit einem hoffentlich attraktiven Zinssatz.

 

... riskiert unschöne Folgen

Parallel zu dieser Entwicklung werden weitere Kontoüberziehungen von der Bank meist nicht mehr zugelassen. Dies kann für Therapeuten zum Problem werden, wenn Verbindlichkeiten (regelmäßige Lastschriften) nicht erfüllt werden. Dies lässt sich dann nur dadurch vermeiden, dass taggleich für eine entsprechende Kontodeckung gesorgt wird. Alternativ besteht nur die Möglichkeit, Überweisungen vom Konto einer Zweitbank vorzunehmen.

 

FAZIT | Da die Anforderungen an Kreditnehmer nach wie vor eher zunehmen, sind rechtzeitige Kreditgespräche zunehmend wichtig. Vor allem bei langjährigen Geschäftsverbindungen wird immer wieder sowohl aufseiten des Kunden als auch aufseiten der kreditgebenden Bank schrittweise zunehmenden Überziehungen des Geschäftskontos nicht rechtzeitig entgegengewirkt. Der Eindruck entsteht, dass offenbar beide Geschäftspartner auf den ersten Schritt der anderen Seite warten. Vor allem aus Kostengründen (hohe Kredit- und Überziehungszinsen) sollten Praxisinhaber nicht zögern und sich rechtzeitig um eine zinsgünstige Umschuldung bemühen.

 

Weiterführender Hinweis

Quelle: Ausgabe 05 / 2015 | Seite 20 | ID 43000094