Praxiswissen auf den Punkt gebracht.
logo
  • Meine Produkte
    Bitte melden Sie sich an, um Ihre Produkte zu sehen.
Menu Menu
MyIww MyIww
  • ·Fachbeitrag ·Testamentsvollstreckung

    So gehen Sie als Testamentsvollstrecker mit Immobilien im Nachlass richtig um

    von RA und Notar a. D. Jürgen Gemmer, FA Steuerrecht, Magdeburg

    | Zu umfangreichen Nachlässen gehören in aller Regel auch Grundstücke. Dann ist der Testamentsvollstrecker (TV) in besonderer Weise gefordert. Grundkenntnisse im Grundbuch- und Immobiliarsachenrecht sind ein unerlässliches Rüstzeug, wenn man die anstehenden Aufgaben sachgerecht erledigen will. In diesem Beitrag erfahren Sie, wie Sie diese Anforderungen erfolgreich meistern werden. |

    1. Ein „erster Fahrplan“ durch die Grundbuchordnung

    Die Eintragung von Grundstücksrechten oder grundstücksgleichen Rechten im Grundbuch setzt grundsätzlich die Bewilligung des von ihr Betroffenen voraus. Hinzu kommen

    • die Notwendigkeit eines Antrags (§ 13 GBO), die Voreintragung des Betroffenen (§ 39 GBO, Ausnahme: § 40 GBO),