Suchen

 ·  ZR-Fachgespräch„Jede Praxis kann von der Digitalisierung profitieren!“

| Bereits im Jahr 2005 hat der Fachzahnarzt für Kieferorthopädie Dr. med. dent. Oliver Liebl aus Wertheim mit der Digitalisierung seiner Praxis begonnen. Zunächst betraf das die Bereiche Praxissoftware, Röntgen und Dentalfotografie. Wo sich heute überall „digitale Helfer“ finden und welches Potenzial ein „Digitaler Workflow“ bietet, wird im Gespräch des Experten für Digitalisierung und der ZR-Redakteurin Kathrin Schuldt deutlich. |

„Jede Praxis kann von der Digitalisierung profitieren!“
( Bild:  ©mrmohock - stock.adobe.com )

 

Frage: Herr Dr. Liebl, welche Vorteile sehen Sie in der Digitalisierung der Praxis?

 

Antwort: Der Einsatz digitaler Geräte bis hin zu einem gut eingespielten digitalen Workflow kann Fachkräfte in Diagnostik, Behandlungsplanung und Ablaufoptimierung sehr gut unterstützen und Zeit, Geld und Mitarbeitereinsatz sparen ‒ auch wenn der alleinige Gebrauch digitaler Geräte nicht unbedingt die Investition finanziert. Aber durch die neuen Möglichkeiten werden Prozesse optimiert, die Qualität gesteigert, neue Erwerbsquellen eröffnet und auch dem Image eine moderne Note hinzugefügt, sodass es sich am Ende doch lohnt. Und der Patient profitiert auch, z. B. von einer schnelleren und hochwertigeren Behandlung.