Suchen

 ·  Orale MikrobiologieSDF-Spülung dämpft bakteriellen Stoffwechsel in der Plaque

| Wissenschaftler aus China untersuchten die Wirkung einer topischen Behandlung mit Silberdiaminfluorid (SDF, 38 %) auf den Zahnbelag bei ausgedehnter Milchzahnkaries in vitro. |

SDF-Spülung dämpft bakteriellen Stoffwechsel in der Plaque
( Bild:  ©Davizro Photography - stock.adobe.com )

Die Forscher nahmen Plaque- und Speichelproben der Probanden, behandelten die frisch extrahierten kariösen Milchzähne mit SDF und lagerten diese in künstlichem Speichel bei 37 °C. Nach 24 Stunden und nach einer Woche wurden erneut Plaqueproben genommen. Die Forscher untersuchten die mikrobielle Diversität, die Stoffwechselfunktionen der Mikroorganismen sowie die Spezieskorrelationen. Im Zuge der SDF-Applikation sank die mikrobielle Diversität. Zudem unterschied sich die Zusammensetzung deutlich von der der supragingivalen Plaque, der Plaque zum Beginn der Studie und des Speichels. Nach einer Woche lag ein höherer Gehalt an Pseudomonas, Fusobacterium und Pseudoramibacter vor, während andere Bakterienstämme reduziert waren ‒ jedoch ohne statistische Signifikanz. Zudem waren die Stoffwechselfunktionen der Bakterien (vor allem der Kohlenhydrattransport) nach 24 Stunden und nach einer Woche deutlich reduziert. Diese Veränderungen könnten zu einem neuen Gleichgewicht in der Plaqueflora beitragen.

 

Quelle

 

  • Bao ying Liu, Jin Liu, Di Zhang, Zhi lei Yang, Ya ping Feng, Meng Wang: Effect of silver diammine fluoride on micro-ecology of plaque from extensive caries of deciduous teeth - in vitro study. BMC Oral Health May 24, 2020. iww.de/s4796