Suchen

 ·  KeramikPoröse Co-Cr-Legierungen durch SLS: schwächere, aber genügende Haftkraft

| Selektives Lasersintern (SLS) führt zu einer neuen Art der additiven Fertigung bei Zahnrestaurationen. Verklumpungen während des Sinterns können Porosität und nachfolgend sogar Ablösung der Verblendung verursachen, die durch schlechte Schichtverbindungen hervorgerufen wird. Dennoch kann die Haftfestigkeit der Verblendkeramik an einer einfach geformten porösen Co-Cr-Legierung die ISO-Norm erreichen. |

Poröse Co-Cr-Legierungen durch SLS: schwächere, aber genügende Haftkraft
( Bild:  ©S.Alias - stock.adobe.com )

 

Eine hohe Haftfestigkeit zwischen Metall und Verblendkeramik ist wichtig für langfristig erfolgreiche Zahnrestaurationen. In Materialtests an der Universität Seoul wurde die Haftfestigkeit der Keramikverblendung an einer porösen Metallkeramikstruktur verglichen mit der an konventionellen Metallkeramikrestaurationen. Verglichen wurden

 

  • poröse Proben, hergestellt durch SLS