Suchen

 ·  DentalprodukteIDS 2021 als Hybridkonzept: Innovationen in Zahnmedizin und Zahntechnik

| In Köln war es in diesem Jahr wieder so weit: Die Internationale Dentalschau öffnete ihre Pforten vom 22. bis 25. September. Coronabedingt kam es zu der Verschiebung vom Frühjahr in den Spätsommer. Ca. 23.000 Fachbesucher kamen aus insgesamt 114 Ländern zusammen. Zusätzlich zur Präsenzausstellung (1) bot die digitale Plattform IDSconnect (2) die Möglichkeit eines virtuellen Besuchs und des Austauschs über ein Networking-Tool. Im Folgenden sind einige Neuheiten aus der Dentalwelt kurz vorgestellt. |

IDS 2021 als Hybridkonzept: Innovationen in Zahnmedizin und Zahntechnik
( Bild:  ©geralt - pixabay.com )

Neues thermovisköses Füllungsmaterial

Das thermovisköse Komposit „Viscalor“ der Firma VOCO (3) vereinigt zwei Viskositäten in einem Material. Single-Dose-Caps werden in einem Caps-Warmer extraoral erwärmt und erreichen so eine fließfähige Konsistenz. Ähnlich wie ein Flowable soll es so gut an die Kavitätenwände anfließen. Im Mund kühlt das Material auf Körpertemperatur ab und wird stopfbar. Die separaten Arbeitsschritte von Unterfüllung und Deckschicht sollen so entfallen. Das Komposit ist mit allen herkömmlichen Bonding-Systemen kompatibel und wird in einer Bulkfill- und einer universellen Variante angeboten.

KI-Software für den Praxis-Workflow

Dürr Dental präsentierte mit VistaScan Ultra View ein Endgerät zum Auslesen von Speicherfolien aller Formate. Der für Großpraxen konzipierte Scanner hat RFID-Technologie (Radio Frequency Identification), eine Funkfrequenz-Identifikation, mit der Daten mittels elektromagnetischer Wellen berührungslos und automatisiert gelesen und gespeichert werden. Zudem besitzt er zwei Slots, um zwei Speicherfolien zeitgleich zu digitalisieren.