Suchen

 ·  COVID-19-ImpfstoffModerna gegenüber Delta-Variante im Vorteil?

| Kolleginnen und Kollegen, die bei Ihrer Coronaimpfung zufällig den Impfstoff von Moderna erhalten haben, könnten im Vorteil sein, wenn es um den Schutz vor der Delta-Variante geht. Die Nachrichtenagentur Reuters berichtet von zwei noch nicht begutachteten Studien in diese Richtung. |

Moderna gegenüber Delta-Variante im Vorteil?
( Bild:  ©Ahmet Aglamaz - stock.adobe.com )

 

In einer US-amerikanischen Studie sank die Wirksamkeit des Impfstoffs von Moderna, mit dem über 50.000 Patienten geimpft wurden, von 86 % Anfang des Jahres 2021 auf 76 % im Juli, als bereits die Delta-Variante vorherrschte (iww.de/s5361). Im gleichen Zeitraum war die Wirksamkeit des Pfizer/BioNTech-Impfstoffs von 76 % auf 42 % gesunken. Eine kanadische Studie zeigte, dass Pflegeheimbewohner, die eine Moderna-Impfung erhalten hatten, eine stärkere Immunantwort insbesondere gegen die gefährlicheren Virusvarianten produziert hatten (iww.de/s5362).

 

MERKE | Innerhalb von 6 bis 12 Monaten nach der vollständigen Impfung mit BioNTech könne eine dritte Auffrischungsdosis erforderlich sein, um das höchste Schutzniveau aufrechtzuerhalten, so ein Sprecher der Firma Pfizer.

 

Quelle

  • „Moderna may be superior to Pfizer against Delta; breakthrough odds rise with time”, Reuters-Meldung vom 09.08.2021 iww.de/s5349