Suchen

 ·  BluthochdruckParodontitis: Bei vielen Betroffenen steigt unbemerkt der Blutdruck

| Eine schwere Parodontitis kann wissenschaftlichen Erkenntnissen zufolge für einen Anstieg des Blutdrucks sorgen. Aktuelle Ergebnisse liefert eine Studie, die diesen Zusammenhang bei systemisch gesunden Parodontitis-Patienten mit nicht bestätigter Hypertonie genauer beleuchtete. |

Parodontitis: Bei vielen Betroffenen steigt unbemerkt der Blutdruck
( Bild:  ©topshots - stock.adobe.com )

Erhebung von PAR-Status, Blutdruck und Entzündungsmarkern

„Patienten mit Zahnfleischerkrankungen weisen häufig einen erhöhten Blutdruck auf, insbesondere bei aktiver Zahnfleischentzündung oder Zahnfleischbluten“, so die Initiatorin der Studie Eva Muñoz Aguilera vom UCL Eastman Dental Institute in London (UK). Dabei sei vielen nicht bewusst, dass sie einem erhöhten Risiko für kardiovaskuläre Komplikationen ausgesetzt sind. [1]

 

Als Testgruppe für die Studie wählten die Forscher 250 Erwachsene mit einer generalisierten, schweren Parodontitis aus, bei denen mindestens die Hälfte der Zähne betroffen war. Als Kontrollgruppe fungierten gleich viele gesunde Erwachsene ohne Zahnfleischentzündungen und andere chronische Erkrankungen. Im Schnitt waren die Probanden 35 Jahre alt, mit einem leichten Überhang an Frauen (52,6 %). [2]