Suchen

 ·  ÄsthetikBulkfill-Komposite sind weniger anfällig für Verfärbungen

| Eine möglichst lange ansprechende Ästhetik von Kompositmaterialien stellt Zahnmediziner vor Herausforderungen. Die Harmonie zwischen Kompositrestauration und natürlichem Zahn kann durch Porosität, Inhomogenität, mangelnde Farbstabilität, Undichtigkeit oder Polymerisationsschrumpfungen des verwendeten Materials beeinträchtigt sein. Eine aktuelle Studie untersuchte die Farbstabilität von neun Bulkfill-Kompositen im Vergleich zu einem Nanohybridkomposit. |

Bulkfill-Komposite sind weniger anfällig für Verfärbungen
( Bild:  ©Сергей Кучугурный - stock.adobe.com )

 

Je 80 Proben von SDR flow+/Dentsply Sirona, FiltekBulk-Fill Flowable Restorative/3M, Reveal HD Bulk/Bisco, Beautifil-Bulk Restorative/Shofu, Tetric EvoCeram® Bulk Fill/Ivoclar, SonicFill™2/Kerr, everX Posterior/GC, X-tra base/Voco und Venus® Bulk Fill/Kulzer sowie einem Vergleichs-Nanohybridkomposit wurden Tee, Kaffee und Rotwein (Kontrolle: destilliertes Wasser) ausgesetzt und nachfolgend Bleichprozessen unterzogen. Bei fast allen Bulkfill-Kompositen sorgten Kaffee und Tee für stärkere Verfärbungen im Vergleich zu Rotwein ‒ außer bei everX Posterior, Tetric EvoCeram® Bulk Fill und FiltekBulk-Fill Flowable Restorative. Generell war faserverstärktes Material und das Nanohybridkomposit anfälliger für Verfärbungen. Die größten Farbveränderungen nach Kontakt mit destilliertem Wasser zeigte everX Posterior. Keinen signifikanten Unterschied zwischen den Färblösungen und destilliertem Wasser gab es bei Tetric EvoCeram® Bulk Fill und FiltekBulk-Fill Flowable Restorative.

 

Quelle